Lokales

Chronik des Mun-Depots fertiggestellt / Letzte Soldaten bauten Sprengladungen ab

Feuerwerker retteten Menschenleben

Artikelbild
22. Oktober 2001 - 14:20 UHR

Seit 1999 arbeitet Oberstabsfeldwebel Hans-Peter Klaws daran, die Vergangenheit des Munitionshauptdepots Beetenbrück in Form einer Dokumentation aufzuarbeiten. Mehrere Aktenordner mit Fotos, Interviewmitschnitten und historischem Material hat er bislang zusammengetragen – nun sollen die Chronikarbeiten abgeschlossen, die Aktendeckel geschlossen werden.[Beetenbrück.]

Sie haben erst 15% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat



Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.