Lokales

/lokales/fit-fr-zuknftige-patienten_10_112066821-21-.html/ / 1

Insgesamt 21 examinierte Gesundheits- und Krankenpflegekräfte feiern ihren Erfolg.

Fit für zukünftige Patienten

Sie haben ihre Ausbildung beendet: Luca Arian Berger, Julia Daubert, Kim-Lara Dierking, Jana Jürgens, Sabine Liese, Mohammad Basir Mohammadi, Anna Katharina Müller, Maira Naumann, Dunia Özdemir, Nina Reichenbach, Lina Schenk, Theresa Schröder, Natalja Schwagerus, Nina Anette Steuer, Selda Toluk, Natalia Volosowitsch und Sophie Wiebe.Foto: Heidekreis-Klinikum/Nina Bernard
Sie haben ihre Ausbildung beendet: Luca Arian Berger, Julia Daubert, Kim-Lara Dierking, Jana Jürgens, Sabine Liese, Mohammad Basir Mohammadi, Anna Katharina Müller, Maira Naumann, Dunia Özdemir, Nina Reichenbach, Lina Schenk, Theresa Schröder, Natalja Schwagerus, Nina Anette Steuer, Selda Toluk, Natalia Volosowitsch und Sophie Wiebe.Foto: Heidekreis-Klinikum/Nina Bernard
WALSRODE - 05. September 2021 - 05:00 UHR - VON REDAKTION

Auch in diesem Jahr fiel die große Examensfeier für die Auszubildenden des Bildungszentrums für Pflege (BZP) wieder aus. Dennoch wurden die frisch-examinierten Gesundheits- und Krankenpflegekräfte in einem kleinen Rahmen direkt in der Schule gefeiert. Pflegedirektorin Meike Heins stellte in ihrer Ansprache fest, dass Heraklit von Ephesus - er lebte in den Jahren von 535 bis 475 vor Christus - schon wusste: “Nichts ist so beständig wie der Wandel.”

Die “zerplatzte” große Feier wäre ein gutes Beispiel, denn “bei aller Enttäuschung über so eine Änderung steht sie dafür, was Sie in Ihrem weiteren Leben immer wieder erfahren werden: Pläne werden entworfen, sind dann aber an die tatsächlichen Gegebenheiten anzupassen.” Auch auf die Gesundheits- und Krankenpflege sei dieses Zitat übertragbar: Die Pflegeplanung sei das eine, doch der Fortgang der Pflege müsse jeden Tag neu an den tatsächlichen Zustand der Patientinnen und der Patienten angepasst werden.

Die Auszubildende der Jahrgänge 09/18 (in Vollzeit) und 3/18 (in Teilzeit) haben insgesamt drei schriftliche, drei mündliche und eine praktische Prüfung für ihren Abschluss absolviert. Zwölf Mal wurde die Note eins vergeben. Bestleistungen in diesem Jahrgang zeigten Jana Jürgens, Dunia Özdemir, Anna Katharina Müller und Mohammad Basir Mohammadi, der als geflüchteter Minderjähriger aus Afghanistan kam.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.