Lokales

Haushaltsklausur: Bad Fallingbosteler SPD sieht "keine Überraschungen" / "Nicht dahin, wo's knallt"

"Flüchtlinge dezentral unterbringen"

Fraktionsspitze: Ulrike Richter, Wolfgang Börner und Steffen Ahrens (von links) erläutern die Ergebnisse der Haushaltsklausur, zu der die Genossen aus Bad Fallingbostel  am Wochenende zusammengekommen waren.
Fraktionsspitze: Ulrike Richter, Wolfgang Börner und Steffen Ahrens (von links) erläutern die Ergebnisse der Haushaltsklausur, zu der die Genossen aus Bad Fallingbostel am Wochenende zusammengekommen waren.
25. November 2014 - 20:00 UHR

Große Überraschungen enthalte der Entwurf des Haushaltsplans 2015 nicht, findet die Bad Fallingbosteler SPD. Geplant werde „wie immer“ mit einem Fehlbetrag, aktuell gut zwei Millionen Euro. Die Umsetzung lange geplanter Großvorhaben wie Sanierung der Ortsdurchfahrt, Erschließung von Gewerbe- und Baugebieten, Bahnübergänge

Sie haben erst 44% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat



Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.