Regen
19 ° C - Regen
» mehr Wetter

Lokales

/lokales/forum-bomlitz-haeppchen-gegen-das-kulturelle-magenknurren_10_111884655-21-.html/ / 1

Kulturtipps gegen Langeweile, Online-Führungen und die Suche nach der Cordinger Mühlenkatze beleben Zeit bis zum Restart

Forum Bomlitz: “Häppchen” gegen das kulturelle Magenknurren

Was hat das Gutshaus der Cordinger Mühle (hier im Jahr 1902) mit Katja Riemann zu tun? Die Antwort kennt das Forum Bomlitz.Foto: Torsten Kleiber
Was hat das Gutshaus der Cordinger Mühle (hier im Jahr 1902) mit Katja Riemann zu tun? Die Antwort kennt das Forum Bomlitz.Foto: Torsten Kleiber
BOMLITZ - 26. Mai 2020 - 05:00 UHR - VON REDAKTION

Seit Mitte März muss der Kulturverein Forum Bomlitz sein Veranstaltungsprogramm wegen der Corona-Zwangspause leider einfrieren. Der Vorstand des Vereins wartet nun aktuell darauf, dass es hoffentlich bald wieder zulässig und sicher für die Gäste sein wird, Konzerte, Vorträge und andere Veranstaltungen zu besuchen. Für die Zwischenzeit hat das Forum ein Programm von Aktivitäten zusammengestellt, das zwar gemeinsame Veranstaltungen nicht ersetzen kann, aber für Interessierte hoffentlich etwas bereithält. “Das ist nicht das Drei-Gänge-Menü, sondern eher ein Cracker mit Frischkäse”, erklärt Torsten Kleiber vom Forum. “Aber Kultur ist Lebensmittel. Und wir hoffen, dass wir gelegentlich mithelfen können, das kulturelle Magenknurren zu beruhigen.”

Seit Mitte März bereits veröffentlicht das Forum auf www.forum-bomlitz.de und auf Facebook mehrmals pro Woche seine “Kulturtipps gegen die Corona-Langeweile”. Mehr als 25 kleine Besonderheiten aus der Forum-Arbeit und auch aus der “großen weiten Welt” sind dort mittlerweile zusammengetragen. Unter anderem ist dort zu lesen, was die Schauspielerin Katja Riemann mit der Cordinger Mühle zu tun hat, oder was der Bau der Pulverfabrik Eibia heute in Euro gekostet hätte.

Neben den Kulturtipps bietet das Forum zusätzlich Aktivitäten an, die unter normalen Umständen auch im Programm gewesen wären, aber nicht im Vordergrund gestanden hätten. Die Veröffentlichung der Sonderbriefmarken zum Gedenkort Eibia und zur Cordinger Mühle im Mai lief zum Beispiel so gut, dass mittlerweile mehr als 1000 Stück davon verkauft werden konnten, freuen sich die Verantwortlichen..

Im Juni soll die Einweihung eines weiteren öffentlichen Bücherschranks folgen. In der Passage der Bomlitzer Ortsmitte wird zum kostenlosen Austausch von Büchern ein Schrank aufgestellt, der dort wie bereits in Benefeld mit rund 800 Büchern als “Lesezeichen” wirken soll.

Außerdem wird es digitale Angebote wie Podcasts und Videos und auch Mitmachaktionen und Wettbewerbe geben. Die Führungen werden nach und nach ebenfalls online gestellt, damit jeder Interessierte die Routen auch alleine gehen kann. Geplant sind dafür die Themen Eibia, Cordinger Mühle, Arno Schmidt, die Pulvermühlen Haßmoor und auch Wald- und Naturkunde in Eibia und Wisselshorst.

Bei den Mitmachaktionen wird es unter anderem regelmäßig Tipps für Spaziergänge geben. Wer für das Pfingstwochenende noch ein Ziel für einen schönen Spaziergang mit Kindern oder Enkeln benötigt, kann die “Mühlenkatze” an der Cordinger Mühle suchen: Wo Mehl und Getreide war, gab es auch immer Mäuse. Und deshalb hatten Müller auch immer Katzen auf dem Hof. An der Cordinger Mühle hat das Forum eine etwa fünf Zentimeter große Porzellanfigur platziert. Wer sie findet und Beschreibung oder Foto des Fundorts an vorstand@forum-bomlitz.de sendet, bekommt eine kleine Aufmerksamkeit als “Finderlohn”.

“Für unsere Gäste und für die Musiker, Künstler, Referenten und auch Partnervereine tut uns die derzeitige Lage leid. Aber wir wollen das Beste daraus machen und sind startklar, wenn es wieder losgehen kann”, betont Kleiber. Darauf freue man sich schon.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.