Lokales

/lokales/frauen-feiern-in-den-mai-hinein_10_112153013-21-.html/ / 1

Eintrittskarten für das Frauenfest müssen vorab erworben werden - es wird getanzt, geschlemmt und geklönt.

Frauen feiern in den Mai hinein

Wiebke Kultscher (Leiterin Kulturzentrum “mittendrin”), Priska Wethkamp (Gleichstellungsbeauftragte Stadt Walsrode), Heike Jastremski (Gleichstellungsbeauftragte Rethem), Cristine Idrizaj (Pädagogische Leitung der Sozialarbeit Walsrode), Gina Maier (Bildungssekretärin Verdi), Nicole Mittelstaedt (Gleichstellungsbeauftragte Schwarmstedt) (von links). Foto: Gleichstellungsbeauftragte
Wiebke Kultscher (Leiterin Kulturzentrum “mittendrin”), Priska Wethkamp (Gleichstellungsbeauftragte Stadt Walsrode), Heike Jastremski (Gleichstellungsbeauftragte Rethem), Cristine Idrizaj (Pädagogische Leitung der Sozialarbeit Walsrode), Gina Maier (Bildungssekretärin Verdi), Nicole Mittelstaedt (Gleichstellungsbeauftragte Schwarmstedt) (von links). Foto: Gleichstellungsbeauftragte
WALSRODE - 11. April 2022 - 07:00 UHR - VON REDAKTION

Die Organisatorinnen freuen sich nach zweijähriger Corona-Pause nun endlich wieder Frauen zum Tanzen, Schlemmen und Klönen begrüßen zu dürfen. Denn endlich kann das kreisweite Frauenfest unter dem Motto: “Frau, tanz in den Mai!” stattfinden: am Sonnabend, 30. April, steigt ab 18.30 Uhr im Verdi-Bildungszentrum (BTZ) in Walsrode, Sunderstraße 77, die Feier. Um 19 Uhr wird die offizielle Begrüßung stattfinden, danach gibt es ein Buffet der kulinarischen Genüsse. Für die muslimischen Frauen, die Ramadan feiern und an diesem Tag um 20.45 Uhr gemeinsam das Fastenbrechen beim Frauenfest begehen möchten, besteht die Möglichkeit, sich vorher am Buffet einen Teller mit Köstlichkeiten zusammenzustellen.

Danach darf getanzt werden. Verschiedene Tanzworkshops laden zum Mitmachen oder Zuschauen ein: Burlesque mit Catrin Schumacher, Salsa mit Iris Campe, Tango Argentino mit Katrin Stelzer und Videoclip Dancing mit Derya Cakici stehen zur Auswahl.

Visuell begleitet wird das Frauenfest in diesem Jahr von der Ausstellung “Unsichtbar”, die zur Zeit im BTZ zu sehen ist. Künstlerinnen aus der Region und Umgebung haben sich zusammengetan, um anlässlich des 30+1-jährigen Bestehens des Frauenschutzhauses ihre Arbeiten zu zeigen. Eine künstlerische Vielfalt aus Malereien, Skulpturen sowie Holzbildhauereien sind zu sehen. Einige der Künstlerinnen sind während des Festes vor Ort und freuen sich angesprochen zu werden.

Kartenvorverkauf findet ab sofort statt

Der letzte Teil des Frauenfestes besteht wie immer aus freiem Tanzen/Disco. Wie bei den vergangenen zehn Frauenfesten wurde als DJane das Duo Rosa Reloaded engagiert. Sie legen eine bunte Mischung aus Oldies, Schlagern, Disco und aktueller Chartmusik auf. Dabei werden auch internationale Klänge und Rhythmen erklingen sowie auf Wünsche eingegangen.

Die Organisatorinnen freuen sich auf ein fröhliches, friedvolles und freundschaftliches Miteinander mit vielen verschiedenen Frauen.

Wichtige Informationen: Eintrittskarten müssen vorab im Vorverkauf erworben werden. Der Eintritt kostet 20 Euro. Der Kartenvorverkauf findet ab sofort bis zum 22. April, in der Tourist-Info Altes Rathaus Walsrode an der Langen Straße 20 statt. Öffnungszeiten sind montags bis donnerstags in der Zeit von 9 bis 12 Uhr und 13 bis 17 Uhr und freitags von 9 bis 14 Uhr. Hinweis: Die Bezahlung ist nur in bar möglich.

Für das Fest wird ein tagesaktueller offizieller Schnelltest benötigt. Masken müssen auf den Laufwegen getragen werden.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.