Regen
17 ° C - Regen
» mehr Wetter

Lokales

/lokales/freude-bei-feuerfuechsen-und-zirkus-lilleput_10_111593670-21-.html/ / 1

Erlös der Tombola des “Ersten Walsroder Weinfestes” überreicht / Utensilien und Equipment zum Üben

Freude bei “Feuerfüchsen” und Zirkus “Lilleput”

Große Freude: Der Erlös der Tombola des “Ersten Walsroder Weinfestes” wird für neues Übungsmaterial sowie Equipment verwendet.red
Große Freude: Der Erlös der Tombola des “Ersten Walsroder Weinfestes” wird für neues Übungsmaterial sowie Equipment verwendet.red
WALSRODE - 25. September 2018 - 04:00 UHR - VON REDAKTION

Zunächst war es ein lustiges Gewusel und dann ganz schnell geordnete Platzierung auf und vor dem Drehleiter-Fahrzeug der Walsroder Ortsfeuerwehr: Sowohl die “Feuerfüchse” als auch die Mitglieder des Kinderzirkus “Lilleput” nahmen dort Platz zum gemeinsamen Gruppenfoto und wurden mit dem Erlös aus der Tombola des “Ersten Walsroder Weinfestes” der CDU-Verbände Walsrode und Bad Fallingbostel bedacht.

Sabine Jung, Uta Paschke-Albeshausen und Sonja Rodewald überreichten jeweils 250 Euro, stellvertretend für alle Mitstreiter, an Daniela Wagner und Anja Bruns.

Die Jüngsten der Walsroder Feuerwehr im Alter von sechs bis zehn Jahren wurden als Kinderfeuerwehr erst vor gut einem Jahr gegründet. Sie sind aber mit insgesamt 20 Kindern bei ihrem Training, das vierzehntägig stattfindet, inzwischen regelmäßig mit Freude und Eifer bei der Sache. Damit die Begeisterung immer wieder neu angefacht werden kann, brauchen sie die richtigen Utensilien zum spielerischen Üben. So fließt das Geld in einen Koffer, der allerlei Übungsgeräte für die “Füchse” enthält, unter anderem auch einen kleinen Feuerwehrschlauch, den die Jüngsten mit Wasser füllen und mit dem sie löschen üben können, wie Daniela Wagner schmunzelnd verrät.

Der Kinderzirkus “Lilleput”, der sich seit seiner Gründung vor rund zehn Jahren der Unterstützung der Kinderkrebsstation der Medizinischen Hochschule Hannover verschrieben hat, gibt 100 Prozent seiner Gagen für diesen guten Zweck weiter. Er benötigt aber auch selbst für seine Auftritte so einiges an Equipment und passender Kleidung, sodass der überreichte Betrag den fünf- bis 14-jährigen Artisten und Zauberkünstlern sehr willkommen ist.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.