Lokales

Neuer Teil der Wanderserie: Möhrengrund, Rote Flächen, Sylvestersee, Panzerbrücke - was spannend klingt, ist es auch. Der Spitzbubenweg durch den Wald und die Osterheide östlich von Schneverdingen führt zu einer Reihe von sehenswerten Plätzen.

Früher schmuggeln, heute wandern

Schmal und spannend: Die Spitzbuben, denen der Wanderweg seinen Namen verdankt, waren Salzschmuggler. Foto: Kabel
Schmal und spannend: Die Spitzbuben, denen der Wanderweg seinen Namen verdankt, waren Salzschmuggler. Foto: Kabel
SCHNEVERDINGEN - 14. März 2022 - 05:00 UHR - VON REDAKTION

Der Spitzbubenweg, der schmal und diagonal zum überwiegend rechtwinklig angelegten Wegenetz im Wald verläuft, trägt seinen Namen schon lange. Die “Spitzbuben”, die ihn einst heimlich benutzten, waren Salzschmuggler. Der illegale Transport

Jetzt gratis weiterlesen?
Die WZ+ Community schenkt Dir täglich einen Artikel!

Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an und lies jeden Tag einen WZ+ Artikel gratis. Außerdem erhältst Du die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Heidekreis kurz und knapp direkt in Deine Inbox.

An dieser Stelle vielen Dank an all unsere Unterstützer, die mit ihren Abonnements Journalismus im Heidekreis ermöglichen! ❤

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung