Lokales

/lokales/friedhofsmauer-bereitet-sorgen_10_111664617-21-.html/ / 1

Ortsversammlung in Südkampen: Dorf möchte Bauland entwickeln

Friedhofsmauer bereitet Sorgen

Der Südkämper “Regenmann”: Helmut Dreyer dokumentiert seit 1993 die Niederschläge in der Walsroder Ortschaft. red
Der Südkämper “Regenmann”: Helmut Dreyer dokumentiert seit 1993 die Niederschläge in der Walsroder Ortschaft. red
SüDKAMPEN - 12. Februar 2019 - 22:00 UHR - VON REDAKTION

Friedhof, Glasfaser, Bauen in Südkampen: Das waren waren die zentralen Themen, zu denen Ortsvorsteher Rainer Bolsewig Informationen für die rund 70 anwesenden Südkämperinnen und Südkämpern im Rahmen der Ortsversammlung bereithielt. Einen großen Raum an Diskussion nahm der Friedhof, einem der ältesten im Kirchspiel Kirchboitzen, ein. “Die Mauer ist in die Jahre gekommen, vor allem der alte Teil, der wahrscheinlich aus 1840 stammt, neigt sich sehr stark”, erläuterte Bolsewig den Anwesenden. Gemeinsam mit der Verwaltung wird nun nach Lösungen gesucht, um das ortsbildprägende Bauwerk zu erhalten.

Unfallgefahr führte zum Rückbau der Basketballkörbe am Sportplatz. Nach zweijähriger Abstinenz stehen nun neue Körbe für den kommenden Sommer bereit.

“Südkampen ist angeschlossen”, verkündete Bolsewig freudig den Südkämpern bezüglich der Glasfaseranbindung in dem Ortsteil. Einige Haushalte haben bereits ihre Portierung erhalten und nutzen das schnelle Internet. Um jungen, einheimischen Einwohnern und Familien in Südkampen in den kommenden Jahren eine Perspektive zu geben, sei aber auch Bauland notwendig. Nach Gesprächen sollen Möglichkeiten für ein Angebot geschaffen werden.

Mit einem Blick auf das kommende Jahr wies Bolsewig auf die Planungen für ein gemeinsames Festwochenende mit Nordkampen und Vethem hin.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.