Lokales

Trockenheit setzt vielen Wäldern im südlichen Heidekreis zu. Forstwirte kritisieren die Wasserentnahmepraxis in Dürrezeiten - und fordern ein neues Wassermanagement.

Fuhrberger Feld: Trägt Harz-Wasser zur Lösung bei?

Der Trockenheit nicht standgehalten: Auch wenn es im Aller-Leine-Tal und der Region Hannover regional starke Unterschiede gibt, so betonen Waldbesitzer landauf, landab doch die schwerwiegenden Auswirkungen des Zusammenspiels von Trockenheit und sinkendem Grundwasserspiegel.Foto: Heinz-Werner Reichenbach
Der Trockenheit nicht standgehalten: Auch wenn es im Aller-Leine-Tal und der Region Hannover regional starke Unterschiede gibt, so betonen Waldbesitzer landauf, landab doch die schwerwiegenden Auswirkungen des Zusammenspiels von Trockenheit und sinkendem Grundwasserspiegel.Foto: Heinz-Werner Reichenbach
SCHWARMSTEDT - 11. Juli 2022 - 15:55 UHR - VON DIRK MEYLAND

Das Aller-Leine-Tal ist eine vergleichsweise niederschlagsarme Region - im langjährigen Mittel fallen in Schwarmstedt 100 Millimeter weniger Regen im Jahr als in Bad Fallingbostel. Dürreperioden und jahrelange Trockenheit haben gerade dort negative

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung