Lokales

Räte in Walsrode und Bomlitz wollen in die Phase der Bürgerbeteiligung starten, um in sechs Monaten Beschlüsse zu fassen

Fusion rückt in greifbare Nähe

“Zentrum der Macht”: 2020 wird ein neuer Bürgermeister für Walsrode und Bomlitz seinen Platz im Walsroder Rathaus beziehen. Er oder sie wird dann eine Verwaltung mit etwa 130 Mitarbeitern leiten, die für eine Fläche von 335 Quadratkilometern und etwa 30.000 Einwohner zuständig ist. mey
“Zentrum der Macht”: 2020 wird ein neuer Bürgermeister für Walsrode und Bomlitz seinen Platz im Walsroder Rathaus beziehen. Er oder sie wird dann eine Verwaltung mit etwa 130 Mitarbeitern leiten, die für eine Fläche von 335 Quadratkilometern und etwa 30.000 Einwohner zuständig ist. mey
WALSRODE - 28. September 2017 - 16:06 UHR - VON JENS REINBOLD

Es war schon eine Überraschung, als Ende April/Anfang Mai die Walsroder Bürgermeisterin Helma Spöring und ihr Bomlitzer Pendant Michael Lebid verkündeten, in neue Fusionsgespräche einsteigen zu wollen. Zehn Jahre zuvor war ein ähnlicher Versuch zur Gründung der Großkommune “Böhmetal” am Veto aus Bad Fallingbostel gescheitert, nun machen

Sie haben erst 8% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat



Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.