Lokales

/lokales/ganz-im-zeichen-der-fusion_10_111575205-21-.html/ / 1

WZ-Serie über Bomlitzer und Walsroder Orte

Ganz im Zeichen der Fusion

Über Kirchtürme hinaus: Am Montag startet die Serie mit Stellichte (Bild: St.-Georg-Christophorus-Jodokus-Kirche).mk
Über Kirchtürme hinaus: Am Montag startet die Serie mit Stellichte (Bild: St.-Georg-Christophorus-Jodokus-Kirche).mk
18. August 2018 - 09:00 UHR - VON REDAKTION

. Die Walsroder Zeitung stellt in einer neuen Serie bunt und umfangreich die Walsroder und Bomlitzer Ortschaften vor - und beantwortet Fragen. Wie lebt es sich in den Dörfern, wie ausgeprägt ist das Gemeinschaftsgefühl, was machen die Vereine, weshalb lohnt sich ein Besuch, welche Wünsche und Sorgen beschäftigen die Menschen? Unter der Überschrift “Das Besondere” ist vieles über Eigenheiten, Attraktionen oder Kurioses aus den Dörfern zu erfahren.

Ab dem 1. Januar 2020 werden Walsrode und Bomlitz zusammengehören. Die Fusion bietet viele Chancen, wenn sie - über den reinen Verwaltungsakt hinaus - bei den Menschen “ankommt”, wenn ein neues “Wir-Gefühl” entsteht. Die Walsroder Zeitung möchte mit dieser Serie dazu beitragen, dass die Bewohner der Stadt Walsrode, der Gemeinde Bomlitz und ihrer jeweiligen Ortschaften sich gegenseitig besser kennenlernen. Ob ländliches Idyll oder moderner Wohn- und Gewerbestandort: Die 30 Bomlitzer und Walsroder Ortschaften haben jeweils ihr eigenes, unverwechselbares Gesicht und sind aus gutem Grund attraktiv - als liebenswerte Heimat für die Menschen, die dort wohnen, und als Orte, die einen Besuch lohnen. Die neue Serie über die Ortschaften erscheint montags in der WZ - im Wechsel mit der Serie “Faszination Mobilität”.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.