heiter
7 ° C - heiter
» mehr Wetter

Lokales

/lokales/gebaeudebrand-mit-sieben-vermissten_10_111818440-21.html/ / 1

Großübung der Feuerwehren mit 50 Einsatzkräften beinhaltet Menschenrettung

Gebäudebrand mit sieben Vermissten

Lageeinweisung: Die Feuerwehren bekamen einiges zu tun. Foto: Jens Führer/Feuerwehr
Lageeinweisung: Die Feuerwehren bekamen einiges zu tun. Foto: Jens Führer/Feuerwehr
SüDKAMPEN - 17. Dezember 2019 - 05:00 UHR - VON REDAKTION

Am Freitagabend wurden gegen 18.40 Uhr die Feuerwehren Südkampen, Nordkampen, Kirchboitzen, Vethem, Groß Eilstorf und Walsrode mit rund 50 Einsatzkräften zu einem Gebäudebrand mit Menschenrettung alarmiert. Dabei handelte es sich um eine Übung mit folgendem Szenario: In der ehemaligen Gaststätte Meyer, in der in Erntezeiten mehr als 100 Menschen Unterkunft finden, war es zu einem Feuer gekommen. In dem riesigen und stark verrauchten Gebäude wurden acht Personen vermisst: Eine Familie aus Eltern und sechs Kindern, die das Gebäude über den Winter bewohnen und betreuen. Da die Heizung vermutlich ausgefallen war, hatten sie mit gasbetriebenen Heizlüftern versucht, die Wohnung zu erwärmen. Dabei kam es zu einer Explosion und Feuer.

Sofort ließ Einsatzleiter Thorsten Wöhlke die Menschenrettung unter Atemschutz einleiten. Parallel dazu wurde die Wasserversorgung aufgebaut und die Brandbekämpfung eingeleitet. Insgesamt waren zehn Atemschutztrupps im Einsatz beziehungsweise in Bereitstellung. Durch die Explosion war auch eine Mauer eingestürzt, darunter war ein Kind verschüttet und musste befreit werden. Der Einsatzleitwagen aus Walsrode wurde als Führungshilfsmittel eingesetzt.

Der stellvertretende Stadtbrandmeister Michael Schlüter beobachtete die Übung, die durch Dirk Becker und Thorben Bockelmann ausgearbeitet worden war. Im Anschluss wurde bei der Manöverkritik besprochen, was beim nächsten Mal besser gemacht werden kann.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.