Lokales

/lokales/gefluegel-darf-ab-montag-wieder-raus_10_112022288-21-.html/ / 1

Aufstallungspflicht endet am Montag, 10. Mai

Geflügel darf ab Montag wieder raus

Foto: pixabay
Foto: pixabay
WALSRODE - 07. Mai 2021 - 13:03 UHR - VON REDAKTION

Nachdem der Heidekreis ab dem 26. April eine kreisweite Aufstallungspflicht für Geflügel angeordnet hatte, darf ab Montag, 10. Mai, das Geflügel nun wieder ins Freie. Grund ist eine erneute Risikobewertung des Fachbereichs Veterinärwesen und Verbraucherschutz des Heidekreises, in der die aktuelle Tierseuchenlage, die Verhältnisse vor Ort und die jeweils aktuelle Risikobewertung des Friedrich-Loeffler-Instituts mit eingeflossen ist.

Die Halter von Geflügel sind aber weiterhin gehalten, die sogenannten Biosicherheitsmaßnahmen wie strikte Fütterung und Tränkung des Geflügels nur in Ställen, weitestgehende Verhinderung des Kontaktes mit Wildvögeln und das Benutzen von Schutzkleidung zu beachten. Auffällige und vermehrte Todesfälle bei Geflügel sind dem Fachbereich Veterinärwesen und Verbraucherschutz des Heidekreises weiterhin unter (05162) 970306 zu melden.

“Erfreulicherweise hat sich das Tierseuchengeschehen in weiten Teilen Niedersachsens beruhigt, und auch bei den kürzlich im Heidekreis untersuchten Wild- und Wasservögeln konnte das Virus der Geflügelpest nicht mehr nachgewiesen werden. Da auch der in diesem Jahr sehr lang anhaltende Vogelzug mittlerweile fast beendet ist, besteht aktuell kein weiterer Grund, an der generellen Aufstallung von Geflügel im Heidekreis festzuhalten”, erklärt Dr. Thomas Krull, Fachbereichsleiter Veterinärwesen und Verbraucherschutz des Heidekreises.

Die Allgemeinverfügung zur Aufhebung der Aufstallungspflicht gilt ab 10. Mai. Weitere Informationen zum Thema Geflügelpest stehen auf der Internetseite des Niedersächsischen Landesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit unter https://tierseucheninfo.niedersachsen.de zur Verfügung.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.