Lokales

/lokales/gemeinsame-liste-zur-wahl_10_111647853-21-.html/ / 1

Walsroder und Bomlitzer Bürgerliste sehen ähnliche Herausforderungen nach der Fusion

Gemeinsame Liste zur Wahl

Meinungsaustausch: Nicht nur Manfred Wenzel (Walsroder Bürgerliste, links) und Werner Friedrichsen (Bomlitzer Bürgerliste) stellten bei einem Treffen der beiden Gruppierungen zahlreiche Gemeinsamkeiten fest.red
Meinungsaustausch: Nicht nur Manfred Wenzel (Walsroder Bürgerliste, links) und Werner Friedrichsen (Bomlitzer Bürgerliste) stellten bei einem Treffen der beiden Gruppierungen zahlreiche Gemeinsamkeiten fest.red
WALSRODE - 16. Januar 2019 - 04:00 UHR - VON REDAKTION

Die Fusion der beiden Kommunen Walsrode und Bomlitz rückt näher. Vertreter der Walsroder Bürgerliste und der Bürgerliste Bomlitz trafen sich vor diesem Hintergrund zu einer Arbeitssitzung im Schützenhaus in Vorbrück. Nach einer Vorstellungsrunde und einem gemeinsamen Frühstück stellten die beiden Bürgerlisten ihre bisherigen Grundsätze und Ziele dar.

Schon dabei wurde deutlich, dass es die gemeinsame Überzeugung gibt, unabhängige und durch kein Parteiprogramm vorgegebene Kommunalpolitik betreiben zu wollen. Die Mitglieder beider Bürgerlisten wünschen sich eine transparente und ehrliche Politik. In mehreren intensiven Gesprächsrunden wurden dann Überlegungen zur Fortsetzung der politischen Arbeit nach der Fusion erarbeitet. Auch dabei stellte sich eine große Gemeinsamkeit zwischen den jeweiligen Gruppierungen heraus. Wichtige Ergebnisse sind die Sicherung und der Erhalt von Arbeitsplätzen unter anderem durch die Mithilfe der Wirtschaftsförderung “Deltaland”, die Mitnahme aller Ortschaften in die neue Zeit, der Erhalt und der Ausbau der sozialen Infrastruktur und insbesondere die Förderung des Wirtschaftszweiges Tourismus.

Nach dem intensiven Austausch steht für die beiden Bürgerlisten fest, bei der Wahl 2020 als eine gemeinsame Walsroder Bürgerliste um die Stimmen der Bürger der “neuen” Stadt Walsrode zu werben.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.