Lokales

/lokales/genossen-auftour-de-neu-walsrode_10_111596087-21-.html/ / 1

Mitglieder der SPD lernen künftige Groß-Kommune radelnd kennen

Genossen auf“Tour de Neu-Walsrode”

“Tour de Neu-Walsrode”: Die Genossen radelten von Bomlitz nach Walsrode.red
“Tour de Neu-Walsrode”: Die Genossen radelten von Bomlitz nach Walsrode.red
WALSRODE - 29. September 2018 - 13:00 UHR - VON REDAKTION

Zum Start der “Tour de Neu-Walsrode” machten sich die Organisatoren des Bomlitzer und Walsroder SPD-Ortsvereins bei Spätsommerwetter mit dem Rad auf den Weg vom Bomlitzer zum Walsroder Rathaus. Die Teilnehmer wurden durch Nico Aigner und Christel Stelter am Rathaus in Bomlitz begrüßt. Eingestimmt von Jürgen Hollmann mit Informationen über die Kommune Bomlitz startete die Tour. Der Weg führte über Benefeld zum Weltvogelpark nach Walsrode. An der Grenze beider Kommunen machte die Radgruppe einen kurzen Halt, um über die aktuelle Entwicklung im Weltvogelpark zu diskutieren. Alle waren der Meinung, die weitere Entwicklung kritisch zu beobachten und - wenn notwendig - auch die Verwaltungen beider Kommunen um Unterstützung zu bitten.

Durch den Nordsunderwald rollte die Gruppe an dem neuen Baugebiet vorbei bis zum Walsroder Rathaus. Dort warteten bereits weitere Interessierte auf die abschließenden Worte der Walsroder Bürgermeisterin Helma Spöring. Mit dem Rad durch die Region zu radeln und dabei mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen, hält Nico Aigner vom SPD-Ortsverein Bomlitz für den richtigen Ansatz. “Wir werden diese Tour weiter ausbauen”, kündigt Aigner an. Die nächste Etappe ist im Oktober geplant.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.