Lokales

/lokales/geschichten-von-drachen-monstern-und-detektiven_10_111630500-21-.html/ / 1

Vorlesewettbewerb des sechsten Jahrgangs: Sarah Müller wird die Lieth-Schule beim Regionalentscheid vertreten

Geschichten von Drachen, Monstern und Detektiven

Acht Kandidatinnen und Kandidaten aus vier Klassen nahmen am Schulentscheid teil. red
Acht Kandidatinnen und Kandidaten aus vier Klassen nahmen am Schulentscheid teil. red
BAD FALLINGBOSTEL - 06. Dezember 2018 - 20:00 UHR - VON REDAKTION

Kürzlich fand an der Bad Fallingbosteler Lieth-Schule der Vorlesewettbewerb des sechsten Jahrgangs statt. Nach intensiven Wochen der Vorbereitung und dem Klassenentscheid konnten sich jeweils zwei Kandidaten aus vier Klassen für den Schulentscheid qualifizieren. Die Mensa der Schule war mit dem kompletten Jahrgang gefüllt, mit aufgeregten Vorlesern und erwartungsfrohen Zuhörern. Mit ihren Beiträgen führten die Vorleser ihre Zuhörer in eine Welt der Fantasie. Sie erlebten Abenteuer mit Drachen, Monstern und Computern, gingen mit Detektiven auf Entdeckungstour, erfuhren von lustigen Tagebucheinträgen und Erlebnissen einer Mädchenclique. Im zweiten Abschnitt des Wettbewerbs wurden Passagen eines unbekannten Textes gelesen.

In diesem Jahr war es das Buch “Rico, Oskar und die Tieferschatten”. Man merkte den Vorlesenden an, wie konzentriert sie waren. Die Jury konnte sich rasch einigen. Alle Vorleser waren mit Engagement und Eifer dabei. Am Ende überzeugte Sarah Müller die Jury. Sie wird die Lieth-Schule beim Regionalentscheid vertreten.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.