Lokales

Züge, die plötzlich ausfallen, nie am Zielbahnhof ankommen oder eine gehöriger Verspätung haben: Was sagt das Unternehmen dazu?

Großer Ärger über den Zugverkehr im Heidekreis

“Heute gibt es ja immerhin zwei Züge”: Vier Schülerinnen aus der 5. Klasse beobachten, wie der Zug in Richtung Hodenhagen mit zwei Wagen einfährt. Sie selbst fahren in die andere Richtung. Sie gehören zu den Jüngsten und Kleinsten, die sich dann mit in den Zug schieben müssen. Das sei oft gar nicht so einfach, berichten sie, es gebe viel zu wenig Platz für so viele Passagiere. Foto: Scheele
“Heute gibt es ja immerhin zwei Züge”: Vier Schülerinnen aus der 5. Klasse beobachten, wie der Zug in Richtung Hodenhagen mit zwei Wagen einfährt. Sie selbst fahren in die andere Richtung. Sie gehören zu den Jüngsten und Kleinsten, die sich dann mit in den Zug schieben müssen. Das sei oft gar nicht so einfach, berichten sie, es gebe viel zu wenig Platz für so viele Passagiere. Foto: Scheele
WALSRODE - 13. Mai 2022 - 14:49 UHR - VON JOHANNA SCHEELE

Der Schüler, der morgens am Bahnsteig zurückbleibt, weil der Wagen so voll ist, dass er nicht einsteigen kann. Die Kinder, die die Klassenarbeit verpassen, weil der erste Zug ausgefallen ist und nicht alle in den Bus passen. Die Eltern, die plötzlich

Jetzt gratis weiterlesen?
Die WZ+ Community schenkt Dir täglich einen Artikel!

Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an und lies jeden Tag einen WZ+ Artikel gratis. Außerdem erhältst Du die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Heidekreis kurz und knapp direkt in Deine Inbox.

An dieser Stelle vielen Dank an all unsere Unterstützer, die mit ihren Abonnements Journalismus im Heidekreis ermöglichen! ❤

Sie haben erst 5% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung