Lokales

/lokales/grosse-impfaktion-am-wochenende_10_112017083-21-.html/ / 1

Heidekreis plant 1700 Impfungen

Große Impfaktion am Wochenende

Das Land Niedersachsen organisiert am Wochenende 70.000 Erstimpfungen.Foto: WZ-Archiv/Hillmann
Das Land Niedersachsen organisiert am Wochenende 70.000 Erstimpfungen.Foto: WZ-Archiv/Hillmann
BAD FALLINGBOSTEL - 23. April 2021 - 15:06 UHR - VON REDAKTION

Um möglichst schnell alle Personen ab 70 Jahren zu impfen, die aktuell auf der Warteliste stehen, wird mit einer gemeinsamen, zusätzlichen und konzentrierten Impf-Aktion an diesem Wochenende (24. und 25. April) in allen Impfzentren in Niedersachsen mit hoher Last geimpft. Im gesamten Land sollen an diesen zwei Tagen zusätzlich insgesamt mindestens 70.000 Erstimpfungen stattfinden. Ziel ist, die Gesamtimpfleistung noch mal deutlich zu steigern und die besonders vulnerable Gruppe der Impfberechtigten gleichzeitig vorrangig zu impfen.

Der Heidekreis hat für dieses Wochenende 1700 Impfungen geplant. Die Termine wurden über das Land Niedersachsen vergeben. Von den 1700 Impfdosen werden 200 Impfdosen durch ein mobiles Team verimpft. Die Impfpriorisierung gemäß der Coronavirus-Impfverordnung wird eingehalten.

Überwiegend kommt der Impfstoff von Astrazeneca zum Einsatz. Dieser Impfstoff ist für Personen, die 60 Jahre oder älter sind, zugelassen. Die Ständige Impfkommission empfiehlt diesen Personen weiterhin die Impfung mit diesem Mittel. In der älteren Altersgruppe wird der Impfstoff im Allgemeinen besser vertragen und führt zu weniger häufigen und weniger schweren Impfreaktionen.

Alle impfwilligen Personen, die einen Impftermin haben, werden gebeten, erst zehn Minuten vor dem Impftermin zum Impfzentrum in Bad Fallingbostel zu kommen, damit eine Überlastung des Parkplatzes vermieden wird. Eine Impfung ohne vorherige Terminbestätigung ist nicht möglich. Die Impfhotline des Landes Niedersachsen ist unter (0800) 99 88 665 oder unter www.impfportal-niedersachsen.de erreichbar.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.