Lokales

Baustart für Bioabfall-Vergärungsanlage im Energie- und Umweltpark: Abfallwirtschaft Heidekreis will die Anlage Anfang 2022 in Betrieb nehmen

“Grüner Strom” aus Benefeld für 650 Haushalte

Symbolischer Spatenstich: Landrat Manfred Ostermann, AHK-Vorstand Helmut Schäfer und Walsrodes Bürgermeisterin Helma Spöring haben gemeinsam mit den Partnern aus der Privatwirtschaft Karlgünter Eggersmann, Dr. Rolf Liebeneiner und Markus Wörtler (von links) den Startschuss für die neue Bioabfall-Vergärungsanlage im Benefelder Energie- und Umweltpark gegeben. Foto: Reinbold
Symbolischer Spatenstich: Landrat Manfred Ostermann, AHK-Vorstand Helmut Schäfer und Walsrodes Bürgermeisterin Helma Spöring haben gemeinsam mit den Partnern aus der Privatwirtschaft Karlgünter Eggersmann, Dr. Rolf Liebeneiner und Markus Wörtler (von links) den Startschuss für die neue Bioabfall-Vergärungsanlage im Benefelder Energie- und Umweltpark gegeben. Foto: Reinbold
BENEFELD - 27. November 2020 - 15:32 UHR - VON JENS REINBOLD

Bioabfall muss nicht ungenutzt verrotten, in ihm steckt Energie. Und die soll ab 2022 mithilfe einer Vergärungsanlage gehoben werden. Elf Millionen Euro kostet das Projekt, dem im Benefelder Energie- und Umweltpark weitere Investitionen aus der Branche folgen sollen. Auf dem Weg, den Heidekreis als Standort für die Produktion von “grünem Strom”

Sie haben erst 10% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat



Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.