stark bewölkt
13 ° C - stark bewölkt
» mehr Wetter

Lokales

/lokales/hauch-von-wehmut-beim-weltklasse-team_10_111840830-21-.html/ / 1

Rockiges “Simply the best” als Abschluss-Hymne nach 30 Jahren Sport-Gala für außergewöhnliches ehrenamtliches “Macher”-Team

Hauch von Wehmut beim “Weltklasse-Team”

“Starke Zeiten” über 30 Jahre an drei Etappenorten: Das Sport-Gala-Team (es fehlt die Feuerwehr Krelingen) beim Abschluss-Foto mit Kai Röhrbein (WZ-Geschäftsleitung, re.). Foto: G. Walther
“Starke Zeiten” über 30 Jahre an drei Etappenorten: Das Sport-Gala-Team (es fehlt die Feuerwehr Krelingen) beim Abschluss-Foto mit Kai Röhrbein (WZ-Geschäftsleitung, re.). Foto: G. Walther
KRELINGEN - 04. Februar 2020 - 15:46 UHR - VON THOMAS KüNNING

Mit der prickelnden Jubiläumsshow feierte die 30. Sport-Gala nicht nur auf der Bühne, sondern insbesondere auch hinter den Kulissen einen großen emotionalen Abschluss. Denn mit der von Sängerin Sheeren Adam gefühlsstark intonierten Rockhymne “Simply the best” von Tina Turner erlebte auch das große Sport-Gala-Team einen der bewegendsten Momente in der jahrzehntelangen Show-Geschichte: Mit Stolz und Begeisterung über die gelungene Jubiläumsshow, aber zugleich auch einem Hauch von Wehmut, da das im Rahmen der Show verkündete Ende der Sport-Gala im bisherigen Format und dem Übergang zur künftigen Turn-Gala des Niedersächsischen Turnerbundes an gleicher Stelle auch für die meisten langjährigen Kräfte im fast 100-köpfigen Helfer-Team den Abschied von ihrer Show und dem gewohnten Team bedeutet.

Zum Abschluss der drei Etappen an den drei Sport-Gala-Veranstaltungsorten in Walsrode (1991 bis 2000), Bad Fallingbostel (2001 bis 2010) und Krelingen (2011 bis 2020) stand daher das größtenteils aus ehrenamtlichen Kräften bestehende Team ganz besonders im Rampenlicht und durfte nicht nur zum Abschluss des großen Finales diesmal ganz bewusst durch den silbernen Bühnenvorhang durch das Spalier der Künstlerstars treten, dem rauschenden Beifall der sich hoch erhebenden 40 Tribünenreihen entgegen.

Zuvor stattete Kai Röhrbein (WZ-Geschäftsleitung) dem Team bereits am Sonnabend-Mittag zum Abschluss der letzten Proben und dem anschließend besonders feierlich inszenierten letzten Teamfoto einen Besuch ab und hob in einer für alle bewegenden Rede noch einmal die außergewöhnliche Leistung aller Beteiligten bei der Umsetzung der Show über so viele Jahre hervor, berichtete wie er selber schon als fünfjähriger Knabe seine unvergessliche erste Sport-Gala erlebt habe und seitdem jedes Jahr aufs Neue schon beim Betreten des Showdomes immer wieder dieses unglaubliche Prickeln spüren würde. Als Mitglied der Geschäftsführung der Walsroder Zeitung, dem Inititiator, Träger und Organisator der Sport-Gala, verneigte sich sich Röhrbein vor dem ganzen Team und sprach allen Beteiligten seine höchste Anerkennung aus.

Nach der Show beim traditionellen Sportgala-Dinner hob auch Sport-Gala-Initiator und Gesamtleiter Thomas Künning (WZ-Sportredaktion) das hetrausragende Engagement jedes Einzelnen und das außergewönliche Teamwork hervor: “30 Jahre lang ist es uns gelungen, tausenden von anderen Menschen eine besondere Freude zu bereiten mit vielen unvergesslichen Momenten zum Lachen, Staunen und Träumen. Und dabei selber die Freude zu teilen, in einem außergewöhnlichen Team so etwas Stück für Stück, zu teilen und immer wieder neue Gestalt zu geben”, betonte der Sport-Gala-Leiter und fügte hinzu: “Wir haben nicht nur die besten Künstler aus aller Welt, sondern vor allem das beste Team der Welt.”

Sport-Gala-Team:

Organisation, Programmplanung und Gesamtleitung: Thomas Künning, Moderation: Torben Pöhls, Sportliche Leitung: Elke Liske, Regie: Horst-Werner Marwede, Künstler-Betreuung: Susanne Müller, Backstage/Media-Operator: Ralf Friedling, Technik: Jan Leudolph, Gästebetreuung/Sportlerehrung: Heide Tegtmeier, Ehrendame Sportlerehrung: Paulina Patzelt, Catering: Renate Bochnig, Karin Müller und Marlen Hellberg, Geräte-Auf-/Abbau und Transport: Ltg. Meike Becker, Axel Hartenstein und Freiwillige Feuerwehr Walsrode; Tribünen-Auf- und Abbau sowie Verkehrsleitung: Freiwillige Feuerwehr Krelingen, Ltg. Tobias Bremer und Sven-Henning Klein, Platz-Ordner: KSV Krelingen, Ltg. Hans-Jürgen Holste, Hartmut Röger, GRZ-Hallenteam: Johannes Huber, Daniel Deschner, Ticketservice/Künstlershuttle: Rasa Hoffmann, Tickets/Finanzen: Carmen Oelfke, Video-Team: Matthias Berneburg, Christian Wilker, Fabian Tobies und Tim-Ole Aalbers.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.