Lokales

/lokales/heide-shuttle-rollt-wieder_10_111898594-21-.html/ / 1

Fahrpläne liegen aus: Kostenloser Freizeitbus des Naturparks Lüneburger Heide fährt vom 15. Juli bis zum 15. Oktober

Heide-Shuttle rollt wieder

Kostenlos: Der Heide-Shuttle ist ein Erfolgsprojekt des Naturparks Lüneburger Heide. Einige Corona-Bestimmungen sind einzuhalten, wenn er am 15. Juli in die Saison startet. Der Fahrplan liegt den Tourist-Infos und vielen Rathäusern aus und ist unter www.heide-shuttle.de abrufbar. Foto: Naturpark
Kostenlos: Der Heide-Shuttle ist ein Erfolgsprojekt des Naturparks Lüneburger Heide. Einige Corona-Bestimmungen sind einzuhalten, wenn er am 15. Juli in die Saison startet. Der Fahrplan liegt den Tourist-Infos und vielen Rathäusern aus und ist unter www.heide-shuttle.de abrufbar. Foto: Naturpark
WALSRODE - 30. Juni 2020 - 07:00 UHR - VON REDAKTION

Die Corona-Krise hat in diesem Jahr Gewohntes vielfach auf den Kopf gestellt. Den Heide-Shuttle des Naturparks Lüneburger Heide betrifft das nicht: Der kostenlose Freizeitbus mit Fahrradanhänger fährt in seiner 15. Saison wie gehabt vom 15. Juli bis zum 15. Oktober täglich auf vier Linien zu zahlreichen beliebten Zielen im Naturpark.

Wer seine Ausflüge planen will, findet Übersichtskarte, Fahrzeiten, Ausflugstipps und Stationen auf der Webseite www.heide-shuttle.de. Alle Informationen sind ebenfalls in den aktuellen Heide-Shuttle-Flyern zu finden, die in allen Tourist-Informationen und vielen Rathäusern des Naturparks Lüneburger Heide zum Mitnehmen ausliegen. Die Fahrzeiten der vier kostenfreien Busse sind ferner in den Apps des Hamburger Verkehrsverbundes HVV und der Deutschen Bahn hinterlegt.

Besondere Maßnahmen

Auch wenn der Heide-Shuttle wie gewohnt fährt, sollten die Reisenden in diesem Jahr besonders Obacht geben. So besteht im Bus nach heutigen gesetzlichen Vorgaben die Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. In mit nur wenigen Fahrgästen besetzten Bussen sollten die Ausflügler die Abstandsregel von 1,50 Meter zueinander berücksichtigen. Der Naturpark Lüneburger Heide weist darauf hin, dass dieser Mindestabstand unter Umständen nicht immer eingehalten werden kann. Auch sind von dieser Saison an die Busfahrer allein für das Verladen der Fahrräder auf den Hänger zuständig. Alle Fahrradtaschen und -körbe müssen vorher durch die Fahrgäste abgenommen werden. Ergänzt wird das kostenfreie Mobilitätsangebot im Naturpark Lüneburger Heide an allen Wochenenden vom 1. August bis zum 10. Oktober durch den Lüneburger Heide-Radbus.

Vier Ringe

Der Heide-Shuttle des Naturparks fährt in Kooperation mit dem Busunternehmen KVG und der Verkehrsgemeinschaft Heidekreis (VH) auf vier Ringen:

• Ring 1 über Schneverdingen, Bispingen, Niederhaverbeck und Wintermoor.

• Ring 2 über Tostedt, Handeloh, Undeloh, Egestorf, Behringen, Niederhaverbeck, Wintermoor.

• Ring 3 über Buchholz in der Nordheide, Jesteburg /Bendestorf, Hanstedt, Salzhausen, Egestorf, Undeloh, Sprötze.

• Ring 4 über Soltau, Bispingen, Oberhaverbeck, Schneverdingen, Neuenkirchen.

•Nur an Wochenenden: Lüneburger Heide-Radbus ab Lüneburg über Gellersen, Amelinghausen, Egestorf und zurück.

Alle Informationen rund um den Naturpark und den Heide-Shuttle-Angeboten gibt es auch online abrufbar auf der Homepage www.naturpark-lueneburger-heide.de.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.