Lokales

Der Umweltwissenschaftler Dr. Michael Kopatz will als Direktkandidat mit Fachwissen punkten.

Heidekreis-Grüne: Kompetenz statt lokale Prominenz

Ohne Ortskenntnis, aber mit Kompetenz: Dr. Michael Kopatz (Zweiter von rechts) ist von den Grünen-Kreisverbänden mit Hedi Schmidt (Rotenburg, links) und Dr. Hans-Peter Ludewig (Heidekreis, rechts) als Direktkandidat nominiert worden. Auch Sven-Christian Kindler, der selbst von 2009 bis 2013 den Heidekreis im Bundestag vertrat und der aktuell als Haushaltspolitischer Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion fungiert, unterstützt den Umweltwissenschaftler. Foto: Reinbold
Ohne Ortskenntnis, aber mit Kompetenz: Dr. Michael Kopatz (Zweiter von rechts) ist von den Grünen-Kreisverbänden mit Hedi Schmidt (Rotenburg, links) und Dr. Hans-Peter Ludewig (Heidekreis, rechts) als Direktkandidat nominiert worden. Auch Sven-Christian Kindler, der selbst von 2009 bis 2013 den Heidekreis im Bundestag vertrat und der aktuell als Haushaltspolitischer Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion fungiert, unterstützt den Umweltwissenschaftler. Foto: Reinbold
WALSRODE - 17. September 2021 - 10:00 UHR - VON JENS REINBOLD

Eines kann man Dr. Michael Kopatz wohl in keinem Fall vorwerfen: Er kenne sich in den Kernthemen von Bündnis 90/Die Grünen nicht aus. Der 50-Jährige ist Umweltwissenschaftler, als Dozent und Projektleiter arbeitet er im Wuppertal Institut für Klima,

Jetzt gratis weiterlesen?
Die WZ+ Community schenkt Dir täglich einen Artikel!

Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an und lies jeden Tag einen WZ+ Artikel gratis. Außerdem erhältst Du die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Heidekreis kurz und knapp direkt in Deine Inbox.

An dieser Stelle vielen Dank an all unsere Unterstützer, die mit ihren Abonnements Journalismus im Heidekreis ermöglichen! ❤

Sie haben erst 4% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung