Lokales» Heidekreis» Rethem

/lokales/heidekreis/rethem/zehn-pappeln-muessen-weichen_155_111990283-21-.html/ / 1

Fachfirma entfernt Bäume zwischen Alten- und Kirchwahlingen

Zehn Pappeln müssen weichen

Artikelbild
  • Bild 21
  • Bild 21
ALTENWAHLINGEN - 16. Februar 2021 - 07:00 UHR - VON REDAKTION

Nun haben die Pappeln ausgedient. Am Montagvormittag machte sich eine Fachfirma ans Werk und begann, die großen Pappeln entlang des Verbindungsweges zwischen Alten- und Kirchwahlingen zu entfernen. Stück für Stück wurden die Bäume abgetragen. Insgesamt werden es zehn sein.

Die Bäume sind zum Teil “abgängig”. Das bezeichnet das allmähliche Absterben eines Baumes über einen längeren Zeitraum. Das Spektrum der Ursachen ist sehr vielfältig. Von Schädlingsbefall über Krankheiten, Immissionsschäden, Klima, Standortprobleme und dem normalen Alterungsprozess kann diese “Abgängigkeit” ausgelöst werden. Zudem hatte vor etwas mehr als einem Jahr ein Sturm zwei der Bäume zum Umfallen gebracht. Was dazu führte, dass das Wurzelwerk die Fahrbahndecke hochgedrückt hatte und Leitungen, die entlang der Straße verlegt worden waren, wurden beschädigt. Die Firma wird noch eine Weile zu tun haben, die Straße ist in diesem Abschnitt eine Woche lang gesperrt.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.