Lokales

/lokales/heinz-wiechers-tritt-nicht-wieder-an_10_112039131-21-.html/ / 1

SPD Grethem-Büchten mit neuen Gesichtern für die Kommunalwahl

Heinz Wiechers tritt nicht wieder an

Markus Leppert, Heinz Wiechers, Tobias Liß, Matthias Scharf und Christin Barczewski (v.l.) kandidieren für die SPD in Grethem-Büchten. Foto: SPD
Markus Leppert, Heinz Wiechers, Tobias Liß, Matthias Scharf und Christin Barczewski (v.l.) kandidieren für die SPD in Grethem-Büchten. Foto: SPD
GRETHEM - 22. Juni 2021 - 12:00 UHR - VON REDAKTION

SPD-Mitglieder und Interessierte aus Grethem und Büchten trafen sich am Sportheim, um sich über die anstehenden Kommunalwahlen am 12. September auszutauschen. Heinz Wiechers informierte die Anwesenden über seine langjährige Tätigkeit im Gemeinderat Grethem. Es sei ihm eine Herzensangelegenheit gewesen, sich für die örtliche Gemeinschaft einzusetzen, sagte er. Er werde aber zur Gemeinderatswahl im Herbst nicht wieder antreten. “Es müssen eben nach so vielen aktiven Jahren Jüngere ran”, so Wiechers.

Er freute sich, dass sich mit Tobias Liß, Christin Barczewski, Markus Leppert und Matthias Scharf gleich mehrere engagierte Kandidatinnen und Kandidaten gefunden haben, die sich ehrenamtlich, kommunalpolitisch für die Gemeinde einsetzen wollen und bei der Gemeinderatswahl für die SPD antreten. “Weitere Interessierte sind willkommen und können sich mit uns in Verbindung setzen”, so die Sozialdemokraten. Christin Barczewski und Markus Leppert wollen auch für die Wahl zum Samtgemeinderat kandidieren. Das begrüßte Christian Rose ausdrücklich, der als Vorsitzender der SPD-Fraktion im Samtgemeinderat Ahlden beim Treffen mit dabei war und über die aktuellen Themen und Herausforderungen auf Samtgemeindeebene und darüber hinaus informierte.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.