Lokales

Bürgermeisterwahl in Walsrode: Amtsinhaberin ist ohne Gegenkandidat Insgesamt bewerben sich 123 Bürger um die 38 Sitze im neuen Stadtrat.

Helma Spöring bleibt ohne Konkurrenz

Blumenstrauß von Wahlleiter André Reutzel: Vor fast sechs Jahren gewann Helma Spöring die Bürgermeisterwahlen in Walsrode gegen Mitbewerber Jörg Grube. Bei der kommenden Wahl am 8. März steht Spöring nun alleine auf dem Wahlzettel. Foto: Archiv
Blumenstrauß von Wahlleiter André Reutzel: Vor fast sechs Jahren gewann Helma Spöring die Bürgermeisterwahlen in Walsrode gegen Mitbewerber Jörg Grube. Bei der kommenden Wahl am 8. März steht Spöring nun alleine auf dem Wahlzettel. Foto: Archiv
WALSRODE - 23. Januar 2020 - 14:50 UHR - VON JENS REINBOLD

Wenn nichts völlig Unerwartetes geschieht, wird Helma Spöring auch über dem Wahltermin am 8. März hinaus Bürgermeisterin der fusionierten Stadt Walsrode bleiben. Am Montagabend verstrich die Frist für Bewerbungen, am Dienstag stellte der Gemeindewahlausschuss die einzige Bewerbung für das Amt fest. Somit ist auch sicher: Zu einer Stichwahl, die für

Sie haben erst 9% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat



Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.