Lokales

/lokales/hkk-siegerentwurf-geht-on-tour_10_112040524-21-.html/ / 1

Modell des Wettbewerbssiegers wird in acht Orten präsentiert

HKK: Siegerentwurf geht “on tour”

Grafik: HKK
Grafik: HKK
WALSRODE - 25. Juni 2021 - 05:00 UHR - VON REDAKTION

Nach dem erfolgreichen Abschluss des europaweit ausgeschriebenen Architektenwettbewerbs zum Neubau eines Gesamtklinikums für den Heidekreis wird das Modell des Wettbewerbssiegers nun im Landkreis “on tour” gehen. In acht Orten wird das Modell nebst umfangreichen Lageplänen und Objektbeschreibungen den Bürgerinnen und Bürgern präsentiert. Ausführungen zur Erschließungsstruktur, zum Städtebau und zur Architektur, zum Nachhaltigkeits- und Energiekonzept und zu Erweiterungsoptionen runden die Informationen ab.

Soltau: Geschäftsstelle der Kreissparkasse Soltau, Rühberg 9 bis 11, von Montag, 12. Juli, bis Donnerstag, 15. Juli, - während der Öffnungszeiten.

Bad Fallingbostel: Geschäftsstelle der Kreissparkasse, Walsroder Straße 9, von Montag, 19. Juli, bis Donnerstag, 22. Juli, - während der Öffnungszeiten.

Neuenkirchen: Kunstverein Springhornhof in Neuenkirchen, Tiefe Straße 4, von Sonnabend, 24. Juli bis Donnerstag, 29. Juli, - Dienstag bis Sonntag in der Zeit von 14 bis 17 Uhr.

Walsrode: Geschäftsstelle der Kreissparkasse Walsrode, Moorstraße 1, von Montag, 2. August, bis Donnerstag, 5. August, - während der Öffnungszeiten.

Munster: Rathaus der Stadt Munster, Heinrich-Peters-Platz 1, von Montag, 9. August, bis Donnerstag, 12. August, - während der Öffnungszeiten.

Schwarmstedt: Geschäftsstelle der Kreissparkasse, Am Markt 2, von Montag, 16. August, bis Donnerstag, 19. August, - während der Öffnungszeiten.

Schneverdingen: Geschäftsstelle der Kreissparkasse, Am Markt 3, von Montag, 23. August, bis Donnerstag, 26. August, - während der Öffnungszeiten.

Rethem: Geschäftsstelle der Kreissparkasse, Amtshauptmann-Jordan-Platz 2, von Montag, 30. August, bis Donnerstag, 2. September, - während der Öffnungszeiten.

Der Wettbewerbssieger ist die Architektengruppe Schweitzer und Partner aus Braunschweig mit Haschler Jehle Objektplanung GmbH Berlin und dem Landschaftsarchitektenbüro “nsp landschaftsarchitekten stadtplaner PartGmbH schonhoff schadzek depenbrock” aus Hannover, die nun auch die Planungen des Gesamtklinikums übernehmen werden.

Gemeinsam mit dem Architekten und Fachplanern werden gegenwärtig die Planungsdetails für das Gesamtklinikum, die im Siegerentwurf nicht 100-prozentig zu den Prozessen im zukünftigen Heidekreis-Klinikum passen, angepasst und optimiert, damit die Förderantragsunterlage Bau wie geplant am 30. September 2021 beim Niedersächsischen Landesamt für Bau und Liegenschaft (NLBL) und dem Sozialministerium Hannover eingereicht werden kann.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.