Lokales

Großangelegte Übung an der Aller simuliert möglichen Deichbruch - Prozedere im Katastrophenfall wird durchgespielt

Hunderte Helfer sind bei Rethem im Einsatz

Deiche sichern: Vieles an der Übung am Rethemer Allerdeich war fiktiv, nicht aber die Sandsäcke, mit denen die Helfer den Schutzwall befestigten. Sie wurden in Groß Eilstorf befüllt und an den Deich bei Rethem gebracht. Fotos: Reinbold
Deiche sichern: Vieles an der Übung am Rethemer Allerdeich war fiktiv, nicht aber die Sandsäcke, mit denen die Helfer den Schutzwall befestigten. Sie wurden in Groß Eilstorf befüllt und an den Deich bei Rethem gebracht. Fotos: Reinbold
RETHEM - 17. September 2022 - 14:43 UHR - VON JENS REINBOLD

Es ist Sonnabendmorgen, 10 Uhr. “Die Lage ist ernst”, erklärt Landrat Jens Grote mit fast schon staatstragender Miene im Rahmen einer Pressekonferenz im Bad Fallingbosteler Kreishaus. An der Aller in Rethem drohe der Deich gleich an drei

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung