Lokales

Sven Krawitz berichtet von Dates mit Panikattacken, Spaziergängen mit abruptem Ende und seinem Ziel: Psychische Krankheiten enttabuisieren.

“Ich bin psychisch krank, ich leide unter Angst und Panik”

Sven Krawitz ist seine Krankheit nicht anzusehen, trotzdem ist sie immer präsent. Er möchte, dass psychische Krankheiten genauso akzeptiert und respektiert werden wie beispielsweise ein gebrochenes Bein. Foto: Scheele
Sven Krawitz ist seine Krankheit nicht anzusehen, trotzdem ist sie immer präsent. Er möchte, dass psychische Krankheiten genauso akzeptiert und respektiert werden wie beispielsweise ein gebrochenes Bein. Foto: Scheele
WALSRODE - 01. April 2022 - 12:57 UHR - VON JOHANNA SCHEELE

Beim Date entspannt im Cafe sitzen? Für Sven Krawitz kann das zu einer Herausforderung und einem Marathon für seinen Körper werden. Panikstörung und Depression lauteten die Diagnosen, die ihm vor drei Jahren gestellt wurden. Seitdem führt der Walsroder

Jetzt gratis weiterlesen?
Die WZ+ Community schenkt Dir täglich einen Artikel!

Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an und lies jeden Tag einen WZ+ Artikel gratis. Außerdem erhältst Du die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Heidekreis kurz und knapp direkt in Deine Inbox.

An dieser Stelle vielen Dank an all unsere Unterstützer, die mit ihren Abonnements Journalismus im Heidekreis ermöglichen! ❤

Sie haben erst 3% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung