Lokales

/lokales/im-aufwind-der-verein-waechst_10_111844595-21.html/ / 1

Elf neue Mitglieder und Meisterschaftserfolge zählen die Grethem-Büchtener Schützen

Im Aufwind: Der Verein wächst

In neuen Schützenjacken: Die Jugendlichen sind nicht nur auf Kreis-, sondern auch auf Landesebene erfolgreich.Foto: Schützenverein Grethem-Büchten
In neuen Schützenjacken: Die Jugendlichen sind nicht nur auf Kreis-, sondern auch auf Landesebene erfolgreich.Foto: Schützenverein Grethem-Büchten
BüCHTEN - 12. Februar 2020 - 22:00 UHR - VON REDAKTION

Sportliche Leistungen, Mitgliederzuwachs, Finanzen, Veranstaltungen und Investitionen: In allen Bereichen des Vereinslebens im Schützenverein Grethem-Büchten gab es im vergangenen Jahr positive Entwicklungen. Und dementsprechend zufrieden fiel das Resümee im Bericht der zweiten Vorsitzenden Birgit Meyer in der Jahreshauptversammlung aus.

Gleich elf neue Mitglieder traten dem Verein bei und ließen ihn auf 120 Personen anwachsen. Ausschlaggebend für den Zuwachs waren sicherlich auch die gut besuchten Veranstaltungen des Vereins, mit denen das Dorfleben in den beiden Orten Grethem und Büchten bereichert wird. Nach dem traditionellen Start mit dem Ostereierschießen war es dann der Tanz in den Mai, der nicht nur gut besucht, sondern auch finanziell erfolgreich war. Während das Essen am Schützenfest dann gut angenommen wurde, hätten es allerdings zur Feier am Abend noch ein paar Gäste mehr sein dürfen.

Besonders erfreulich war das Abschneiden beim Ausschießen der Kreiskönigswürden. Mit Dorothee Hambrock stellt der Verein die Kreiskönigin und mit Birgit Meyer die Gewinnerin des Kaiserinnenpokals. Lisa-Marie Hambrock, Ronja Schultze und Jan-Luca Fegebank ergatterten als Gefolge der Kreisjugendmajestäten ebenfalls die begehrten Plätze “auf dem Wagen”. Nach Celine Wohlmann als Kreisjugendkönigin im Jahr 2017 und Richard Rose als Kreiskönig in 2018 war es das dritte Jahr in Folge, in dem eine Kreismajestät aus dem Schützenverein Grethem-Büchten kam.

Nach jahrelanger Abstinenz sind die Schützen im vergangenen Jahr mit einer Mannschaft im Rundenwettkampf mit der Luftpistole auf die sportliche Bühne im KSV Fallingbostel zurückgekehrt. In den ersten Wettkämpfen haben sie wertvolle Erfahrungen gesammelt und auch etwas Lehrgeld gezahlt.

Im Jugendbereich war es bisher Lisa-Marie Hambrock, die in den vergangenen Jahren in verschiedenen Wettbewerben bis hin zu Teilnahmen an der Deutschen Meisterschaft erfolgreich war. Im vergangenen Jahr sind mit Aurelia und Hannah Ahten sowie Torben Schultze weitere Jugendliche des Vereins überregional erfolgreich gewesen; Schultze konnte dabei sogar den Titel des Landesmeisters mit der Lichtpunktpistole erringen und ist nun wie auch Hambrock in den Landeskader aufgenommen worden. Da sich auch die Anzahl der errungenen vereinsinternen Auszeichnungen deutlich erhöht hat, soll dieser Bereich durch ein neu erworbenes Kleinkalibergewehr weiter unterstützt werden. Meyer lud bereits zu den am 11., 12. und 15. März stattfindenden Pokalschießen ein.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.