heiter
12 ° C - heiter
» mehr Wetter

Lokales

/lokales/im-bus-spontan-ein-interview-geben_10_111744426-21.html/ / 1

Umfrage: Naturpark Lüneburger Heide und Medienzentrum des Landkreises Harburg kooperieren

Im Bus spontan ein Interview geben

Erkenntnisse zur Nutzung von Heide-Shuttle und Lüneburger Heide-Radbus wollen (von links) Paul Bachem, Erhard Lipke, Danuta Radowska, Hanna Fenske, Karin Nobbe, Heinz Wolters, Thomas Andrée und Werner Niemann bei der Umfrage erhalten. Landkreis Harburg
Erkenntnisse zur Nutzung von Heide-Shuttle und Lüneburger Heide-Radbus wollen (von links) Paul Bachem, Erhard Lipke, Danuta Radowska, Hanna Fenske, Karin Nobbe, Heinz Wolters, Thomas Andrée und Werner Niemann bei der Umfrage erhalten. Landkreis Harburg
WALSRODE - 17. Juli 2019 - 18:00 UHR - VON REDAKTION

Klimafreundlich und bequem bringt der Heide-Shuttle seine Passagiere durch den Naturpark Lüneburger Heide. Doch wie nutzen die Fahrgäste die vier Ringbuslinien und den Lüneburger Heide-Radbus tatsächlich? Wie wichtig sind ihnen umweltfreundliche Mobilität und Angebote der Umweltbildung?

Antworten auf diese Fragen will die Naturparkregion mit einer Umfrage erhalten. Die Befragung findet ab dem Start der Heide-Shuttle-Saison am 15. Juli statt. Bis zum 12. August sind ehrenamtliche Interviewerinnen und Interviewer in den Bussen unterwegs und sprechen die Fahrgäste gezielt an. Ziel ist es, so ein breites Meinungsbild zu erhalten. Parallel dazu ist die Teilnahme an der Umfrage aber auch über die Website www.heide-shuttle.de möglich. Die Aktion wird von der Europäischen Union über die Richtlinie Landschaftswerte (EFRE) gefördert.

Für die Umfrage kooperiert der Naturpark mit dem Medienzentrum des Landkreises Harburg im Rahmen eines “Selbstbildungsprojektes”. Denn es heißt: Weg von Stift und Papier und hin zu moderner Technik. Die Helferinnen und Helfer nutzen Tablets des Medienzentrums, das die technische Konzeption zur Umfrageumsetzung übernimmt. “Der Einsatz der Tablets durch die ehrenamtlichen Befrager ist ein Pilotprojekt für uns. Durch diese Form der Digitalisierung erhoffen wir uns mehr Ergebnisse und Arbeitserleichterungen bei der Datenauswertung”, sagt Naturpark-Regionalmanagerin Hanna Fenske. “Wir freuen uns sehr, dass die Begeisterung für den Heide-Shuttle so groß ist, dass wir auch in diesem Jahr wieder ehrenamtliche Befrager gefunden haben.”

“Mit diesem Referenzprojekt erhalten wir wichtige Erkenntnisse über den Umgang mit umfragetechnischen Systemen”, ergänzt Ekkehard Brüggemann, der Leiter des Medienzentrums und medienpädagogischer Berater des Landkreises Harburg. “In Zukunft würden wir gern ein Portfolio schaffen, das bildungsnahen Institutionen verschiedene Unterstützungsangebote im Rahmen digitaler Bildung macht und hier beratend sowie technisch unterstützend zur Seite steht.”

Der Heide-Shuttle, der bereits in seine 14. Saison startet, lädt zur Entdeckungstour durch den Naturpark ein. Vier Ringbuslinien bringen Touristen und Einheimische an besondere Orte oder zum Startpunkt einer Rad- und Wandertour. Die Busse kreisen auf vier Ringen täglich fünf- bis sechsmal durch den Naturpark und steuern rund 70 Haltestellen an. Jeder der barrierearmen Niederflurbusse ist mit einem Anhänger ausgestattet, auf dem bis zu 16 Fahrräder Platz finden. Informationen gibt es im Internet unter www.heide-shuttle.de.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.