Lokales

Sozialministerin Cornelia Rundt besucht Heidehort in Altenwahlingen

In der Gesellschaft angekommen

Information und Austausch: Die stellvertretende Heimleiterin Susanne Schröder führte die Gäste durch den Heidehort. Sozialministerin Cornelia Rundt zeigte insbesondere Interesse am Altenheim für Menschen mit Behinderungen. Der Besuch kam auf Initiative von Rethems Bürgermeisterkandidatin Hannelore Hunter-Roßmann (von links) zustande.
Information und Austausch: Die stellvertretende Heimleiterin Susanne Schröder führte die Gäste durch den Heidehort. Sozialministerin Cornelia Rundt zeigte insbesondere Interesse am Altenheim für Menschen mit Behinderungen. Der Besuch kam auf Initiative von Rethems Bürgermeisterkandidatin Hannelore Hunter-Roßmann (von links) zustande.
19. Mai 2014 - 20:00 UHR

Es ist eine der größten Herausforderungen der Gesellschaft: Inklusion, die gemeinsame Beschulung von Menschen mit und ohne Behinderung. Inklusion endet nicht in Kindertagesstätten und Schulen, sondern setzt sich fort im Berufsleben und neuerdings auch im Ruhestand.Altenwahlingen. Wohnen im Alter und Pflege von an Demenz erkrankten Menschen

Sie haben erst 51% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat



Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.