Lokales

/lokales/in-idsingen-regieren-die-frauen_10_111562394-21-.html/ / 1

Schützenfest ein voller Erfolg / Zahlreiche Ehrungen vorgenommen

In Idsingen regieren die Frauen

In Idsingen haben sich die Schützendamen gegen ihre männlichen Mitstreiter klar durchgesetzt. Neue Königin wurde Annette Rehbein, die Kinderkönigin heißt seit der Proklamation Anneke Grobe. red
In Idsingen haben sich die Schützendamen gegen ihre männlichen Mitstreiter klar durchgesetzt. Neue Königin wurde Annette Rehbein, die Kinderkönigin heißt seit der Proklamation Anneke Grobe. red
IDSINGEN - 21. Juli 2018 - 07:00 UHR - VON REDAKTION

40 Jahre ist es den Schützendamen in Idsingen mittlerweile gestattet, sich mit ihren Schützenbrüdern zu messen und die Königswürde zu erlangen. Das veranlasste Annette Rehbein und Anneke Grobe beim aktuellen Königsschießen anscheinend dazu, ihr Können unter Beweis zu stellen. Im finalen Stechen setzte Rehbein sich gegen den 1. Ritter Hermann Riekers und den 2. Ritter Jochen Benien durch. Bei der Jugend behauptete sich Kinderkönigin Grobe gekonnt gegen ihre Mitstreiter.

Vor Kurzem feierten die Idsinger Schützen dann bei bestem Wetter ihr Schützenfest in traditioneller Weise. Nach dem Umzug, der wie jedes Jahr vom Stellichter Spielmannszug begleitet wurde, ging es zur Tafel, die mit Kaffee und selbstgebackenen Kuchen gedeckt war.

Weiterhin konnten die Schützen bei den anderen Schießwettbewerben diverse Pokale erringen. Damenpokal: Gisela Dreyer, Schützenpokal: Martin Benien, Kaiserpokal: Jochen Benien, Alters- und Manfred-Stöckmann-Pokal: Johann-Peter Hüner, Jäger- und Jugendpokal: Anneke Grobe.

Für Ihre langjährige Mitgliedschaft im Schützenverein wurden darüber hinaus folgende Personen geehrt: Ann-Kathrin Fuhrhop und Lüder Warnecke für 15-jährige Mitgliedschaft; Annette Rehbein, Elke Heinze und Gisela Dreyer (alle 40 Jahre im Verein); Dieter Grobe, Heinrich Lütjens, Heinrich Warnecke, Friedrich Bruns, Hans-Jürgen Fuhrhop, Hermann Dreyer, Harald Baumgart (50 Jahre). Vera Carstens und Heiner Warnecke wurden für ihre langjährige Mitarbeit im Vorstand mit der silbernen beziehungsweise bronzenen Ehrennadel vom Kreissportbund versehen.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.