Lokales

Integration und “Salonantisemitismus”

Eduard Seckel (1858-1921) führte ein Textilgeschäft an der Langen Straße 3: Als Angehöriger des kaisertreu-konservativen Bürgertums war er Mitglied des Walsroder Kriegervereins (Bild oben). - Im Einsatz: Max Seckel (1897-1961), ältester Sohn von Eduard Seckel, diente als Soldat im Ersten Weltkrieg in Flandern und wurde für seine Tapferkeit mit dem Eisernen Kreuz ausgezeichnet (kleines Bild. Fotos: Privatsammlung Seckel).
Eduard Seckel (1858-1921) führte ein Textilgeschäft an der Langen Straße 3: Als Angehöriger des kaisertreu-konservativen Bürgertums war er Mitglied des Walsroder Kriegervereins (Bild oben). - Im Einsatz: Max Seckel (1897-1961), ältester Sohn von Eduard Seckel, diente als Soldat im Ersten Weltkrieg in Flandern und wurde für seine Tapferkeit mit dem Eisernen Kreuz ausgezeichnet (kleines Bild. Fotos: Privatsammlung Seckel).
WALSRODE - 18. August 2021 - 22:00 UHR - VON REDAKTION

DU MÖCHTEST DEN ARTIKEL LESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder schließe jetzt für nur 0,99 € ein Abo ab!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung