Lokales

/lokales/jubilum-trockenheit-und-neue-wettbewerbe_10_111668338-21-.html/ / 1

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Groß Eilstorf / Rückblick, Ehrungen und Beförderungen

Jubiläum, Trockenheit und neue Wettbewerbe

Die beförderten, geehrten und gewählten Mitglieder der Feuerwehr Groß Eilstorf mit Walsrodes stellvertretender Bürgermeisterin Birgit Söder, dem Brandschutzabschnittsleiter Süd Richard Meyer und dem stellvertretenden Stadtbrandmeister Ralf Köhler.red
Die beförderten, geehrten und gewählten Mitglieder der Feuerwehr Groß Eilstorf mit Walsrodes stellvertretender Bürgermeisterin Birgit Söder, dem Brandschutzabschnittsleiter Süd Richard Meyer und dem stellvertretenden Stadtbrandmeister Ralf Köhler.red
GROß EILSTORF - 18. Februar 2019 - 20:00 UHR - VON REDAKTION

Von einem gelungenen Jubiläumsjahr 2018 konnte Ortsbrandmeister Dieter Fuhrhop bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Groß Eilstorf berichten. Beim Kommersabend und der Feier für die ganze Ortschaft standen nicht nur Erinnerungen an die vergangenen 75 Jahre im Mittelpunkt, sondern es entstanden auch Ideen für die Zukunft: Denn einige Groß Eilstorfer Frauen kündigten an, die “Männerdomäne” beenden zu wollen.

Mit einem Hilfeleistungs- und vier Brandeinsätzen (davon drei Flächenbrände) zeigt die Statistik auch in Groß Eilstorf den Einfluss der Hitze und Trockenheit im vergangenen Sommer auf. Zusätzlich wurden drei Alarmübungen und zwei Übungen im Rahmen des Dekon-Zuges der Kreisfeuerwehrbereitschaft Umwelt neben den regulären Diensten durchgeführt.

Dazu kamen Lehrgänge, die Teilnahme an Wettbewerben, und die Theatergruppe spielte den Dreiakter “Krüüzfohrt in Schwienstall” - sie sorgte damit bei insgesamt vier Auftritten für viele Lacher im Publikum.

Der Gruppenführer der Altersgruppe, Karl-Heinz Ernst, berichtete ebenfalls von einem aktiven Jahr. Die Gruppe sei um drei Mitglieder gewachsen. Es wurden zwölf reguläre Dienste durchgeführt, darunter eine Vorführung der Möglichkeiten des TSF-W durch die aktiven Kameraden.

Die Ergebnisse der Wahlen: Neben dem stellvertretenden Ortsbrandmeister Steven Rose wurden auch Atemschutzgerätewart Maik Döpke sowie sein Stellvertreter Norbert Rose in ihren Ämtern bestätigt.

Für ihre langjährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Groß Eilstorf wurden Gustav Hogrefe, Friedhelm Döpke (jeweils für 60 Jahre) sowie Heinz-Dieter Behme und Werner Homann für 50 Jahre geehrt. Dennis Homann wurde zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Als neue Mitglieder konnten Andreas Ahlden, Nele-Marie Norden und Daniela Wiechers in der Einsatzabteilung begrüßt werden.

Den “Sicherheitsgurt für besondere Leistungen” erhält in diesem Jahr für seine allgegenwärtige Dienstbereitschaft und den fortwährenden Einsatz in den Diensten auch in der Wettbewerbsgruppe und bei technischen Problemen Dennis Homann. Ein Dank ging an Karl Heinz Ernst für seinen Einsatz zur Pflege der Anlagen rund um das Feuerwehrgerätehaus und Fred Winkelmann für seinen regelmäßigen Einsatz beim Aufräumen des Osterfeuerplatzes. Beide erhielten einen Präsentkorb.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.