Lokales

/lokales/jugendfeuerwehr-weihnachtsbaumverkauf-am-12-dezember_10_111961394-21-.html/ / 1

Samtgemeinde gestattet Aktion mit Sicherheitskonzept

Jugendfeuerwehr: Weihnachtsbaumverkauf am 12. Dezember

In den Vorjahren fand der Verkauf noch am Rathaus ohne Maskenpflicht statt. In diesem Jahr wartet die Jugendwehr auf dem Festplatz “Am Beu” auf Kundschaft. Foto: Jugendfeuerwehr
In den Vorjahren fand der Verkauf noch am Rathaus ohne Maskenpflicht statt. In diesem Jahr wartet die Jugendwehr auf dem Festplatz “Am Beu” auf Kundschaft. Foto: Jugendfeuerwehr
SCHWARMSTEDT - 04. Dezember 2020 - 07:00 UHR - VON REDAKTION

Seit mehr als 20 Jahren veranstalten die sechs Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Schwarmstedt zur Finanzierung ihrer Sommerfreizeiten und ihrer Jugendwettbewerbe an jedem dritten Adventssonnabend einen Weihnachtsbaumverkauf in Schwarmstedt. Hunderte Bäume konnten die Jugendlichen aus Bothmer, Essel, Gilten, Marklendorf, Lindwedel und Schwarmstedt in den vergangenen Jahren mithilfe des Backhaus-Hofes in Gilten zu fairen Preisen an Interessierte aus der Region abgeben.

Lichtblick für die Jugend

In diesem Jahr schien jedoch alles anders zu kommen: Die Coronavirus-Pandemie schickte alle Abteilungen der Feuerwehren mit Ausnahme der Einsatzabteilungen in den absoluten Lockdown. Seit Ende März müssen die Kinder und Jugendlichen auf gelebte Kameradschaft, Spaß und Aktionen verzichten. Wettbewerbe, Sportdienste, Löschausbildung, Spieleabende, Zeltlager, Orientierungsmarsch, Osterfeuer - alles musste ausfallen. Doch am Ende dieses Jahres endlich ein Lichtblick für die Jugend: Unter strengen Hygieneauflagen und nach der Erarbeitung eines ausgeklügelten Infektionsschutzkonzeptes erlaubten die Verantwortlichen aus Verwaltung und Feuerwehr den sechs Jugendabteilungen, auch 2020 den traditionellen Weihnachtsbaumverkauf durchzuführen: am 12. Dezember. Samtgemeinde-Jugendfeuerwehrwart Ingo Harmrolfs bedankte sich im Namen der Jugendlichen und ihrer Betreuenden.

Maskenpflicht und Abstandsgebot

Einiges ist neu in diesem Jahr. Zum ersten Mal findet die Weihnachtsbaum-Aktion auf dem großen Festplatz “Am Beu” gegenüber der KGS in Schwarmstedt statt. Dieser Platz bietet genügend Fläche für die Einhaltung der Abstandsregeln und für die angemessene Präsentation der Nordmanntannen. Ein großzügiger Parkplatz steht der Kundschaft ebenso zur Verfügung wie eine gepflasterte Fläche, auf der man trockenen Fußes und entlang der Einbahnstraße die Bäume in Augenschein nehmen kann. Es gelten eine Maskenpflicht sowie das Abstandsgebot auf dem Verkaufsplatz.

Doch ein Wermutstropfen bleibt: Weder den beliebten Heimlieferservice für Seniorinnen und Senioren, noch heiße Getränke oder Snacks vom Grill können in diesem Jahr angeboten werden. Stattdessen wird der Verkaufszeitraum erstmals in den Abend ausgedehnt. Am 12. Dezember beginnt der Weihnachtsbaumverkauf “Am Beu” um 8 Uhr und endet gegen 18 Uhr.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.