Lokales

In Bad Fallingbostel ist “mehr los” als in Oerrel: Nach dem Umzug von zwei pädagogischen Wohngruppen ist das wahre Leben dichter dran.

Jugendhilfe Stephansstift: “Ein normales Zuhause für Kinder”

Kai Sadowski-Schirmacher, Petra Prietz und Nina Pfeifer (von links) vom Stephansstift Evangelische Jugendhilfe freuen sich auf die coronabedingt verspätete Eröffnungsfeier der beiden Wohngruppen “Nidum” und “Adultum” in Bad Fallingbostel. Foto: Eickholt
Kai Sadowski-Schirmacher, Petra Prietz und Nina Pfeifer (von links) vom Stephansstift Evangelische Jugendhilfe freuen sich auf die coronabedingt verspätete Eröffnungsfeier der beiden Wohngruppen “Nidum” und “Adultum” in Bad Fallingbostel. Foto: Eickholt
BAD FALLINGBOSTEL - 10. Mai 2022 - 13:46 UHR - VON MANFRED EICKHOLT

Grund- und Oberschule sind gut erreichbar, das örtliche Eiscafé auch, Geschäfte und der Jugendhof Idingen begehrte Ziele auf dem Freizeitplan. Der Umzug vor fast einem Jahr aus dem ländlich-ruhigen Oerrel südöstlich von Munster nach Bad Fallingbostel

Jetzt gratis weiterlesen?
Die WZ+ Community schenkt Dir täglich einen Artikel!

Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an und lies jeden Tag einen WZ+ Artikel gratis. Außerdem erhältst Du die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Heidekreis kurz und knapp direkt in Deine Inbox.

An dieser Stelle vielen Dank an all unsere Unterstützer, die mit ihren Abonnements Journalismus im Heidekreis ermöglichen! ❤

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung