Lokales

/lokales/jugendliche-organisieren-bringdienst_10_111861302-21.html/ / 1

Kirchliche Einkaufshilfe: St. Laurentius hilft mit unbürokratischen Angebot

Jugendliche organisieren Bringdienst

Wollen für andere den Einkaufsdienst übernehmen: Nike Mestwert und Jost Hilliger.Foto: Kirchengemeinde
Wollen für andere den Einkaufsdienst übernehmen: Nike Mestwert und Jost Hilliger.Foto: Kirchengemeinde
SCHWARMSTEDT - 23. März 2020 - 14:00 UHR - VON REDAKTION

“Sie sollen auf keinen Fall vor die Tür gehen, weil sie zur Corona-Risikogruppe gehören? Sie haben niemanden, der Einkäufe für sie erledigt? Aber so langsam fehlen ihnen doch Milch, Aufschnitt und Käse? Jugendliche aus unserer Kirchengemeinde helfen ihnen gern!”: Mit diesem Angebot will die St. Laurentius-Kirchengemeinde in Zeiten der Corona-Krise den Menschen helfen.

“Wir gehören nicht zur Corona-Riskogruppe und können deshalb für andere Menschen einkaufen gehen und ihnen dadurch helfen, gesund zu bleiben”, sagt Nike Mestwert, 20 Jahre jung, von der Evangelischen Jugend. Zusammen mit vier weiteren Jugendlichen will sie in den nächsten Wochen einen Teil ihrer Zeit für ältere Menschen oder für Menschen mit einem geschwächten Immunsystem zur Verfügung stellen.

Wer diese Hilfe fürs Einkaufen einmal in der Woche in Anspruch nehmen möchte, kann sich ab sofort dienstags und donnerstags von 9 bis 10 Uhr telefonisch unter (05071) 536 (Pastor Frank Richter) melden und Namen, Adresse und Einkaufszettel durchgeben. Einer der Jugendlichen wird dann die Einkäufe erledigen und bei mit dem Kassenbon und einem kleinen Stoffbeutelchen direkt vor die Tür stellen. Bezahlt wird gleich im Anschluss über diesen Stoffbeutel, der dann wieder vor die Tür gelegt wird. Die Organisatoren betonen: “Falls Sie kein Kleingeld oder Bargeld im Haus haben sollten und den Einkaufsservice dennoch in Anspruch nehmen wollen, zögern Sie bitte nicht, sich zu melden. Dafür finden wir eine Lösung.”

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.