Lokales

/lokales/justitias-nachwuchs_10_111584403-21-.html/ / 1

Fünf “Neue” beim Amtsgericht Walsrode

Justitias Nachwuchs

Nils Thölke, Sandra Lödding, Annika Deke, Nora Thiem und Robin Lohmeier (von links).
Nils Thölke, Sandra Lödding, Annika Deke, Nora Thiem und Robin Lohmeier (von links).
WALSRODE - 07. September 2018 - 04:00 UHR - VON REDAKTION

Es haben insgesamt fünf neue Beamtenanwärterinnen und -anwärter die praktische Ausbildung beim Amtsgericht Walsrode begonnen. Drei davon als Rechtspflegeranwärter/innen, die während des dreijährigen dualen Fachhochschulstudiums die Praxisabschnitte beim Amtsgericht Walsrode absolvieren. Diplom-Rechtspfleger/innen (FH) sind bei den Amtsgerichten überwiegend in der freiwilligen Gerichtsbarkeit (zum Beispiel in Grundbuch-, Register-, Nachlass- und Betreuungssachen) tätig und entscheiden in diesen Bereichen sachlich unabhängig.

Zwei der “Neuen” sind angehende Justizfachwirte, die bei dem Amtsgericht eine wichtige Schnittstelle zwischen Bürgerinnen und Bürgern sowie Justiz bilden. So sind die Justizfachwirte oftmals erster Anlaufpunkt der Bürgerinnen und Bürger in Fragen des Zivil- oder Familienrechts und in Zwangsvollstreckungssachen. Die Theorie wird den künftigen Justizfachwirten durch Lehrgänge beim Landgericht in Lüneburg vermittelt.

Nähere Informationen zur Ausbildung in der Justiz erhalten Interessierte durch das Amtsgericht Walsrode oder unter www.oberlandesgericht-celle.niedersachsen.de. Bewerbungsschluss für das Jahr 2019 ist am 30. November 2018.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.