Lokales

/lokales/kampfeslustige-herren-gefragt_10_111598480-21-.html/ / 1

Referate, Workshops, Trommeln, Lagerfeuer: 250 Teilnehmer beim Krelinger Männertag

“Kampfeslustige” Herren gefragt

Einer der Protagonisten: Albert Frey gestaltete den Männertag mit.red (2)
  • Bild 21
Einer der Protagonisten: Albert Frey gestaltete den Männertag mit.red (2)
KRELINGEN - 04. Oktober 2018 - 08:00 UHR - VON REDAKTION

Kirche und Gesellschaft brauchen “kampfeslustige” Männer, die für das Gute einstehen und nicht ihr Ego voranstellen. Diese Ansicht vertrat Sänger, Liedermacher, Autor und Referent Albert Frey (Künzelsau) beim Krelinger Männertag im Geistlichen Rüstzentrum (GRZ) Krelingen.

Jesus habe die vier Archetypen des Mannes - Kämpfer, Liebender, König, Weiser - in sich vereint. Diese vier Eigenschaften könnten auch Männer bei sich entdecken, entwickeln und weitergeben. Vor rund 250 Männern sagte Frey, diese Zeit brauche Männer mit “guter kämpferischer Energie”, die den “guten Kampf des Glaubens” kämpfen, liebevolle Beziehungen bauen und bereit seien, Verantwortung in Familie, Kirche und Gesellschaft zu übernehmen.

Neben Referaten von Albert Frey gab es zahlreiche weitere Angebote. In acht Seminaren und Gesprächsgruppen ging es unter anderem um die Themen “Krisen als Chance”, “Männer und Gemeinde”, “Burnout” und Vater-Sohn-Beziehung. Außerdem konnten die Teilnehmer sich beim Bogenschießen und in einem Trommelworkshop ausprobieren. Mit einem “Fireabend” am Lagerfeuer, bei dem die Männer “Feuertopf” aus der Gulaschkanone und Brot aus dem Holzbackofen genossen, endete der Männertag.

Das Thema des Tages “Aufwind” erlebten einige Teilnehmer ganz praktisch. Unter den Teilnehmern wurden drei Segelflüge verlost. Die Gewinner flogen am Nachmittag des Männertages von Hodenhagen nach Krelingen und zurück.

Das GRZ veranstaltet den Männertag gemeinsam mit dem Christlichen Männertraining (CMT) und Männern anderer Gemeinden und Organisationen.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.