Lokales

Im Weltvogelpark Walsrode gab es gleich vierfachen Nachwuchs bei den in freier Wildbahn gefährdeten Humboldt-Pinguinen. Nun sorgt eine clevere Idee dafür, dass sie friedlich mit ihren Artgenossen in der Pinguinanlage von Anfang an zusammenleben können.

Kein Ärger mit den Pinguin-Nachbarn

Ein einfacher kleiner Zaun - und schon gibt es für die Pinguinfamilie keinen Ärger mehr mit den Nachbarn. Foto: Weltvogelpark Walsrode
Ein einfacher kleiner Zaun - und schon gibt es für die Pinguinfamilie keinen Ärger mehr mit den Nachbarn. Foto: Weltvogelpark Walsrode
WALSRODE - 22. Juli 2022 - 05:00 UHR - VON REDAKTION

Mit mehr als 4000 Vögeln aus 650 Arten und von allen Kontinenten ist der Weltvogelpark Walsrode nicht nur der größte Vogelpark der Welt, sondern auch eine wichtige Institution für die Nachzucht bedrohter Vogelarten. Auch die Humboldt-Pinguine zählen

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung