Lokales

/lokales/keller-brennt-in-leerem-wohnblock_10_111746635-21-.html/ / 1

Polizei geht von Brandstiftung aus

Keller brennt in leerem Wohnblock

Strahler: Die Feuerwehrleute verschafften sich Licht, um sicher an der Einsatzstelle arbeiten zu können. Jens Führer
Strahler: Die Feuerwehrleute verschafften sich Licht, um sicher an der Einsatzstelle arbeiten zu können. Jens Führer
BAD FALLINGBOSTEL - 21. Juli 2019 - 14:26 UHR - VON REDAKTION

In der Nacht von Sonnabend auf Sonntag wurde die Ortsfeuerwehr Bad Fallingbostel gegen 23 Uhr zu einem Kellerbrand in den Bereich Schillerstraße gerufen. Dort brannte es im Keller eines unbewohnten Wohnblockes.

Der Einsatzleiter Florian Funk ließ noch die Ortsfeuerwehr Dorfmark zur Unterstützung alarmieren. Unter Atemschutz suchten die Einsatzkräfte das Gebäude nach möglichen Personen ab, der Block war aber glücklicherweise leer. Die Ehrenamtlichen bekämpften unter Atemschutz die Flammen. Um den Rauch aus dem Gebäude zu bekommen, setzten sie einen Überdrucklüfter ein. Die Einsatzstelle wurde ausgeleuchtet, um ein sicheres Arbeiten zu ermöglichen.

Ebenfalls vor Ort waren der Rettungsdienst sowie die Polizei, die die Brandursachenermittlung aufgenommen hat. Da das Haus von allen Versorgungsleitungen getrennt sei, könne ein technischer Defekt ausgeschlossen und von vorsätzlicher Brandstiftung ausgegangen werden, hieß es. Zeugen hätten beobachtet, wie zwei Personen das Gebäude kurz vor der Brandentdeckung verlassen hätten.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.