Lokales

/lokales/kilometer-fuer-den-guten-zweck-sammeln_10_112021808-21-.html/ / 1

12. Jahrgang der KGS Schwarmstedt unterstützt das Kinderhospiz Löwenherz mit Sponsorenlauf am Sonntag, 16. Mai

Kilometer für den guten Zweck sammeln

Niklas Fischer, Jakob Joswig, Mareike Dehnbostel, Melina van Strien und Yana Lawrenz (v.l.) aus dem 12. Jahrgang der KGS Schwarmstedt mit Laufschuhen, Fahrrad, Inlinern und Skateboard hoffen auf viele Unterstützerinnen und Unterstützer beim Sponsorenlauf der Wilhelm-Röpke-Schule zugunsten des Kinderhospiz Löwenherz. Foto: KGS
Niklas Fischer, Jakob Joswig, Mareike Dehnbostel, Melina van Strien und Yana Lawrenz (v.l.) aus dem 12. Jahrgang der KGS Schwarmstedt mit Laufschuhen, Fahrrad, Inlinern und Skateboard hoffen auf viele Unterstützerinnen und Unterstützer beim Sponsorenlauf der Wilhelm-Röpke-Schule zugunsten des Kinderhospiz Löwenherz. Foto: KGS
SCHWARMSTEDT - 09. Mai 2021 - 05:00 UHR - VON REDAKTION

Zusammen mit Jost Hilliger vom Ehemaligenverein der KGS Schwarmstedt hatten die Sprecher des 12. Jahrgangs die Idee eines Sponsorenlaufes an der frischen Luft: Natürlich nicht in großen Gruppen wie bei vorhergehenden Sponsorenläufen, sondern jeder für sich, aber dennoch im Wettstreit. Trackingapps, Kilometerzähler und Ähnliches machen es möglich.

Seit es an der Wilhelm-Röpke-Schule Schwarmstedt eine Oberstufe gibt, ist es Tradition, dass die KGS-Schülerinnen und Schüler, insbesondere im Jahr vor dem Abitur, gemeinsame Aktionen initiieren, um den Zusammenhalt im Jahrgang zu stärken, um Geld für den Abiball zu sammeln und um Spaß zu haben. Das ist derzeit schwierig. So konnte der derzeitige 12. Jahrgang bislang lediglich eine Einkaufsaktion durchführen. Doch das war den aktiven Schülern zu wenig.

Geld für absolvierte Kilometer

So soll nun also am Sonntag, 16. Mai, in der Zeit von 12 bis 16 Uhr jeder, der Spaß daran hat, beim Sponsorenlauf mitmachen. Und, wie bei solch einer Aktion üblich, suchen sich die Aktiven vorher Sponsoren, die für jeden geleisteten Kilometer eine bestimmte, vorher verabredete Summe zahlen.

Um das Ganze vielfältiger zu machen, kann man auch Fahrrad fahren, skateboarden oder inlineskaten - jeder Kilometer zählt. Als Beweis für die erbrachten Kilometer gilt ein Foto des Messgeräts, das bis um 21 Uhr an den Ehemaligenverein geschickt wird. Dort kann man sich auch bis zum 15. Mai unverbindlich unter Telefon (01511) 0243160 via WhatsApp, per SMS oder telefonisch (von 10 bis 20 Uhr) anmelden; oder eine E-Mail senden an: ehemaligenverein@kgs-schwarmstedt.de. Diejenigen, die die meisten Kilometer in ihrer Disziplin (Laufen, Radeln, Rollen) geschafft haben, bekommen einen Preis. Jeder, der möchte, bekommt auch eine Teilnehmerurkunde.

Hälfte der Einnahmen für Löwenherz

Die Spenden gehen an das Konto des Vereins der Ehemaligen der KGS Schwarmstedt bei der Volksbank Lüneburger Heide eG, DE41 2406 0300 2443 7239 01. Als Verwendungszweck sollten Name, Kilometerzahl, Sponsoren und Laufen, Fahrrad oder Rollen angegeben sein.

Wie bei einem Spendenlauf üblich, gibt es natürlich ein Projekt, das unterstützt werden soll. Die Zwölftklässler haben sich für das Kinderhospiz Löwenherz in Syke entschieden, das 50 Prozent der Einnahmen erhalten soll. Die andere Hälfte verbleibt im Jahrgang. Löwenherz nimmt schwerstkranke Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene auf, bei denen eine Heilung nach aktuellem Stand der Medizin ausgeschlossen ist. Zusätzlich bietet der Verein mit seinen ambulanten Kinderhospiz-Stützpunkten in Bremen und Niedersachsen betroffenen Familien Begleitung und Unterstützung an. Die Jugendlichen haben bereits Kontakt zum Kinderhospiz aufgenommen - dort freut man sich über Aktion.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.