Lokales

/lokales/kinderbetreuung-waehrend-der-ferien_10_111581071-21-.html/ / 1

Schwimmen, Backen, Kochen: Mitarbeiter der Klinik Fallingbostel wissen ihre Kinder gut aufgehoben

Kinderbetreuung während der Ferien

Während der Ferienzeit werden die Kinder sowohl flexibel als auch wochenweise betreut, sodass ihre Eltern wie gewohnt arbeiten können.red
Während der Ferienzeit werden die Kinder sowohl flexibel als auch wochenweise betreut, sodass ihre Eltern wie gewohnt arbeiten können.red
BAD FALLINGBOSTEL - 30. August 2018 - 15:10 UHR - VON ALESSA HACHMEISTER

Zum dritten Mal in Folge wurde von der Klinik Fallingbostel eine Sommerferienbetreuung für die Kinder der Mitarbeiter organisiert. Während der kompletten Ferienzeit kümmerten sich zwei Betreuerinnen um den Nachwuchs.

Die Eltern konnten ihre Kinder bei Bedarf vorab für den Zeitraum vom 28. Juni bis 8. August flexibel beziehungsweise wochenweise anmelden. Während dieser Zeit haben bis zu zehn Kinder pro Woche im Alter von vier bis elf Jahren an der Ferienbetreuung teilgenommen. Einige sind bereits zum wiederholten Mal dabei gewesen.

Sonja Kieseler, Mitarbeiterin und Organisatorin der Ferienbetreuung, Joanna Jablonka, Erzieherin, und Susanne Penshorn, Tagesmutter, betreuten die Kinder in einem dafür eingerichteten Freizeitraum.

Die Ferienbetreuung ist zum festen Angebot geworden, und auch das Programm für die kommenden Herbstferien steht bereits in den Startlöchern, wie beispielsweise Kochen oder Backen in der Lehrküche, das Schwimmen im hauseigenen Schwimmbad sowie weitere Spiel- und Sportangebote in der Trainingshalle oder diverse Kreativangebote, die das Angebot abrunden. “Wir merken, wie von Jahr zu Jahr der Bedarf für die Betreuung steigt”, sagt Sonja Kieseler, die das Projekt von Beginn an begleitet. “Das Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird für uns immer wichtiger”, sagt Wilfried Bissel, Geschäftsführer der Klinik Fallingbostel.

Erst im Juni dieses Jahres wurde die Klinik Fallingbostel mit dem sogenannten “Fami-Siegel” ausgezeichnet, mit dem eine Gemeinschaftsinitiative besondere Aktivitäten von Betrieben zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf bewertet.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.