Lokales

Geruchsbelästigungen durch das Walsroder Klärwerk sind wohl Geschichte - weil das Abfallprodukt nicht mehr gelagert wird

Klärschlammabholung “just in time”

Abwasserbehandlung: Etwa 3300 Kubikmeter Wasser gelangen jeden Tag in das Walsroder Klärwerk, am Ende fließt das gereinigte Wasser in die Böhme, der Klärschlamm indes wird weiterbehandelt. Fotos: Reinbold
Abwasserbehandlung: Etwa 3300 Kubikmeter Wasser gelangen jeden Tag in das Walsroder Klärwerk, am Ende fließt das gereinigte Wasser in die Böhme, der Klärschlamm indes wird weiterbehandelt. Fotos: Reinbold
WALSRODE - 11. Juli 2022 - 07:00 UHR - VON JENS REINBOLD

Menschliche Ausscheidungen, die mit der Verdauung in Zusammenhang stehen, sind nicht immer unbedingt wohlriechend. Wer die Klospülung betätigt, ist zunächst einmal die gröbste Belastung für die Nase los, doch irgendwo kommt die Hinterlassenschaft

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung