Lokales

/lokales/koenig-balu-regiert-in-vorwalsrode_10_111723772-21-.html/ / 1

“Party am Ring” wieder ein Erfolg / Ehrungen; Beförderungen und Medaillen für zahlreiche Schützen

König Balu regiert in Vorwalsrode

Brasilianisches Blut auf dem Thron: Josué “Balu” Kalsing regiert sein Vorwalsroder Schützenvolk. Im kommenden Jahr wird übrigens der 100. Regent gekürt.red
  • Bild 21
Brasilianisches Blut auf dem Thron: Josué “Balu” Kalsing regiert sein Vorwalsroder Schützenvolk. Im kommenden Jahr wird übrigens der 100. Regent gekürt.red
WALSRODE - 05. Juni 2019 - 13:00 UHR - VON REDAKTION

Am vergangenen Wochenende feierte der Schützenverein Vorwalsrode ein gelungenes Schützenfest auf dem Schützenplatz am Bismarckring. Eingeleitet hatten die Vorwalsroder Schützen das Feierwochenende am Freitagabend mit der zweiten Auflage der “Party am Ring”, die wie bereits im vergangenen Jahr sehr gut von den Bürgern aus Walsrode und den umliegenden Ortschaften angenommen wurde. Am Sonnabend folgte dann der Festakt mit Gästen - und der überaus spannenden Proklamation des neuen Königs.

René Roggmann, Marvin Gassen, Josué Kalsing und Florian Hyner mussten gemeinsam nach vorne treten. Mit einem Teiler von 195,7 belegte Marvin Gassen den Platz des zweiten Ritters, René Roggmann schoss einen Teiler von 85,9 und wurde damit erster Ritter. König wurde mit einem Teiler 78,6 der brasilianische Geschäftsmann Josué “Balu” Kalsing, der mit seinem Schützenvolk im Anschluss an das Festessen bis in die frühen Morgenstunden feierte.

König der Zwerge wurde Jannes Heinath, gefolgt von seinem ersten Prinzen Joel Blume und Timur Litschmann. Bei der Jugend konnte sich Juliana Kalsing vor Jordy van Geneijgen und Joana Kalsing durchsetzen. Und auch die Damen ermittelten die Beste unter sich, es konnte sich Marie Therese Schmitt durchsetzen und Tatjana Litschmann und Mareike Goedicke hinter sich lassen. Kaiser wurde in diesem Jahr Werner Schmitt.

Vereinssportleiterin Franziska Höper verteilte zudem die Medaillen des Königsschießens. Mit dem Kleinkaliber-Gewehr sicherte sich Marie Therese Schmitt (Doppelteiler 375,8) Gold vor Franziska Höper (Doppelteiler 384,4) und Josué “Balu” Kalsing (Doppelteiler 405,8) . Mit dem Luftgewehr konnte sich die Vereinssportleiterin selbst die Goldmedaille sichern (Doppelteiler 56,9). Den zweiten Platz belegte Eveline Berkmann (Doppelteiler 70,0) und den dritten Platz Juliana Kalsing (Doppelteiler 83,7).

Im weiteren Verlauf des Festessens wurde Gertrud Reimann für ihre langjährige Tätigkeit im Vorstand zum Hauptmann befördert. Kreisvorsitzender Hans-Heinrich Wussow ehrte Ingrid Köhring und Brunhild Vogeler für 50 Jahre sowie Georg Vogeler für 60 Jahre Mitgliedschaft im Deutschen Schützenbund und im Verein. Der Ehrenvorsitzende Wolfgang Köhring wurde durch die Vorsitzende Uta Höper fürmittlerweile 60 Jahre Mitgliedschaft im SV Vorwalsrode ausgezeichnet.

Zum Ausklang des Festwochenendes wurden am Sonntag die Scheiben bei Jugendkönigin Juliana Kalsing und König Balu Kalsing am Haus angebracht.

Eines ist sicher: Die Organisatoren werden sich im kommenden Jahr nicht nur für die “Party am Ring” und den Schützenfestsonnabend noch einiges mehr einfallen lassen. Denn: 2020 ist der Schützenverein Vorwalsrode nicht nur Ausrichter des Bürgerfestes der Stadt Walsrode, an dem dann erstmalig auch die Bomlitzer Vereine teilnehmen können, sondern es wird auch der 100. König der Vereinsgeschichte gekürt.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.