Lokales

Kopfüber zwischen Sitz und Lenkrad

Eine schier aussichtslose Lage: Das kleine, rote Elektroauto eines 79-Jährigen aus Kükenmoor (Landkreis Verden) lag kopfüber in einem Entwässerungsgraben bei Idsingen, als Herwig Hellmann es fand. Der Fahrer, den die Feuerwehrhelfer mithilfe einer Kette und eines Spreizers aus seinem Auto befreite, überlebte - obwohl er wahrscheinlich viele Stunden in seiner misslichen Lage gefangen war. Feuerwehr (3)
Eine schier aussichtslose Lage: Das kleine, rote Elektroauto eines 79-Jährigen aus Kükenmoor (Landkreis Verden) lag kopfüber in einem Entwässerungsgraben bei Idsingen, als Herwig Hellmann es fand. Der Fahrer, den die Feuerwehrhelfer mithilfe einer Kette und eines Spreizers aus seinem Auto befreite, überlebte - obwohl er wahrscheinlich viele Stunden in seiner misslichen Lage gefangen war. Feuerwehr (3)
IDSINGEN - 12. Juni 2018 - 16:00 UHR - VON JENS REINBOLD

Ein 79-jähriger Mann fährt am Sonnabendmorgen von zu Hause fort - und wird am Montagnachmittag eingeklemmt in seinem Auto in einem unwegsamen Waldstück von dem Idsinger Herwig Hellmann gefunden. Eine (fast) unglaubliche Geschichte - mit Happy End.Es gibt

Sie haben erst 7% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat