Lokales

/lokales/kreisstrasse-129-sanierung-wird-verschoben_10_111949314-21-.html/ / 1

Ausführende Firma beklagt Krankheitsausfälle

Kreisstraße 129: Sanierung wird verschoben

Foto: pixabay
Foto: pixabay
BORG - 06. November 2020 - 09:00 UHR - VON REDAKTION

Die Markierungen waren gesetzt, die Vorbereitungen getroffen, die Öffentlichkeit informiert - doch nun wird aus der Sanierung der Kreisstraße 129 zwischen Cordingen und Walsrode doch nichts. Jedenfalls nicht für den angekündigten Zeitraum zwischen Mitte November und Mitte Dezember.

Aufgrund von krankheitsbedingten Personalausfällen bei der bauausführenden Firma könne die bereits angekündigte Straßensanierung der Kreisstraße 129 nicht wie geplant am 16. November beginnen, teilt die Landkreis-Verwaltung nun mit. Vor dem Hintergrund des aktuellen Corona-Infektionsgeschehen würden die Arbeiten nun ins Jahr 2021 verschoben. Rechtzeitig vor Beginn der Maßnahme wird der Landkreis informieren. Vor allem die zahlreichen Pendler zwischen und Walsrode dürften das mit größtem Interesse verfolgen: Denn mit der Sanierung ist eine gut fünfwöchige Vollsperrung der Strecke verbunden, dann müssen sie Umwege in Kauf nehmen.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.