Lokales» Kultur

/lokales/kultur/81-jhriger-bluesmusiker-live-in-der-dshorner-kirche_307_112117500-21-.html/ / 1

Musikalischer Abendgottesdienst mit Josh White jr. am 18. Januar

81-jähriger Bluesmusiker live in der Düshorner Kirche

Live zu erleben: Josh White jr. steht bereits seit 78 Jahren auf der Bühne. Foto: Josh White jr.
Live zu erleben: Josh White jr. steht bereits seit 78 Jahren auf der Bühne. Foto: Josh White jr.
DüSHORN - 10. Januar 2022 - 22:00 UHR - VON REDAKTION

Am Dienstag, 18. Januar, ab 19 Uhr gibt es in der Düshorner Kirche einen ganz besonderen musikalischen Abendgottesdienst mit Josh White Jr. Der weltbekannte Musiker wird live in der Kirche auftreten.

Josh White Jr. ist mittlerweile 81 Jahre alt, doch bei bester Gesundheit und mit einer Leistung, die so stark ist wie nie zuvor. Schon sein Vater Josh White galt als einer der Väter der amerikanischen Folk- und Bluesmusik. Für den US-Präsidenten Franklin D. Roosevelt war der Senior Hauptberater für Bürgerrechte, und so wurde die damalige First Lady Eleanor Roosevelt Taufpatin für Josh White Jr.

Grammy Award bekommen

Dieser begann bereits 1943 als kleines Kind Konzerte zu spielen, meist gemeinsam mit seinem Vater, und unterhielt die amerikanischen Truppen im Zweiten Weltkrieg. Josh White Jr. spielte in Radioshows, trat als kleiner Junge am Broadway auf, gewann einen “Tony” als bester Kinderschauspieler des Jahres.

In seiner jahrzehntelangen Musikkarriere hat Josh White Jr. mit Koryphäen wie Leadbelly, Sonny Terry & Brownie McGhee, Richie Havens und seinem langjährigen Freund Pete Seeger zusammen gespielt. Er hat einen Grammy Award für das beste Folk-Album des Jahres gewonnen und wurde zwei weitere Male nominiert. Mittlerweile steht er seit 78 Jahren auf der Bühne. Kurz gesagt, er ist ein wunderbarer und äußerst erfahrener Künstler.

Der Eintritt ist frei

Musikfans sollten sich die einmalige Gelegenheit nicht entgehen lassen, in Düshorn diese lebende Legende live zu hören. Die liturgischen Anteile des musikalischen Abendgottesdienstes wird Pastor Bernd Piorunek leiten.

Wie bei allen Gottesdiensten gilt das Hygienekonzept der Kirche, das das Eintragen in eine Kontaktliste oder Registrierung per Luca-App, Handdesinfektion, Sitzen auf Abstand und das Tragen von FFP2- oder OP-Masken während des gesamten Abends beinhaltet. Nicht erforderlich sind ein Coronatest oder eine vorherige Anmeldung. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren: