Lokales» Kultur

/lokales/kultur/alte-lieder-im-neuen-gewand_307_111573698-21-.html/ / 1

Zum Kirchenjubiläum: Ensemble SacreFleur in der Eickeloher Kreuzkirche

Alte Lieder im neuen Gewand

Soul und Gospel - und Kirchenlieder: Das Duo SacreFleur interpretiert bekannte Stücke auf ungewohnte Weise.red
Soul und Gospel - und Kirchenlieder: Das Duo SacreFleur interpretiert bekannte Stücke auf ungewohnte Weise.red
EICKELOH - 14. August 2018 - 20:00 UHR - VON REDAKTION

Ein weiteres Highlight zum 150-jährigen Kirchenjubiläum bietet die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Eickeloh-Hademstorf am kommenden Sonnabend, 18. August: Das Hamburger Trio SacreFleur ist zu Gast. “Alte Kirchenlieder in neuem Gewand” lautet das Motto von Reiner Regel, Jan Keßler und Lars Hansen. Mit Saxophon, Klarinette und Bass interpretieren sie bekannte Stücke wie “Der Mond ist aufgegangen” und “Es ist ein Ros‘ entsprungen” auf ungewohnte Weise. Dabei ist es ihnen wichtig, Respekt vor den ursprünglichen Melodien zu zeigen und immer wieder zu ihnen zurückzukommen.

Reiner Regler ist sonst im Jazz zuhause und auch schon mit Udo Lindenberg gemeinsam aufgetreten. Jan Keßler war lange Jahre am Hamburger Michel für zeitgemäße Formen der Kirchenmusik zuständig, wo die Konzerte von SacreFleur fester Bestandteil im Jahresprogramm sind. Jetzt darf man in der Kreuzkirche in Eickeloh, direkt an der Walsroder Straße, auf Klänge aus Soul und Gospel in einer meditativen Atmosphäre gespannt sein. Wer sich schon einstimmen will, findet Hörproben auf der Internetseite der Gruppe unter www.sacrefleur.de.

Karten gibt es für acht Euro im Vorverkauf im Pfarrbüro und natürlich an der Abendkasse. Beginn ist um 19 Uhr. Etwa zwei Stunden dauert das Konzert mit einer Pause, in der Getränke und Knabbereien angeboten werden.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren: