Lokales» Kultur

/lokales/kultur/benefizkonzert-fuer-lebensbruecke_307_111605916-21-.html/ / 1

VHS Big Band lädt ein / Swingandmore und Beyond Walden sind musikalische Gäste

Benefizkonzert für Lebensbrücke

Spielen erneut mit weiteren Gästen für den guten Zweck: die VHS Big Band unter Leitung von Jürgen Heusler.red
Spielen erneut mit weiteren Gästen für den guten Zweck: die VHS Big Band unter Leitung von Jürgen Heusler.red
SOLTAU - 17. Oktober 2018 - 20:00 UHR - VON REDAKTION

Am Freitag, 26. Oktober, laden der Lions Club Lüneburger Heide und die Heidekreis Musikschule um 20 Uhr in die Aula des Gymnasiums Soltau zu einem Benefizkonzert ein. Nach den großen Erfolgen dieser Benefizreihe in den vergangenen Jahren kommt der Erlös dieses Mal dem Hospizdienst Lebensbrücke zugute.

Den musikalischen Rahmen gestalten drei Ensembles, die dem Publikum in der Region bekannt sein dürften. Der Chor Swing-andMore hat sich mit seinem Repertoire dem Jazz, und dabei vor allem dem Swing verschrieben. Aber auch Gospels, Spirituals und zahlreiche Standards aus Rock und Pop gehören zum Programm. Der in Soltau beheimatete Chor wurde 1994 gegründet und steht seit Mai 2010 unter der musikalischen Leitung von Eiko Saathoff aus Hannover.

Das Trio Beyond Walden mit Gerd Röders, Ruth Pospichal und Simon Hopcraft begeisterte bereits bei den letzten Benefizkonzerten mit mehrstimmigen Gesang in Begleitung akustischer Instrumente. Als drittes Ensemble betritt die VHS Big Band unter der Leitung von Jürgen Heusler die Bühne und lässt den Abend dann mit jazzigen Klängen zusammen mit der Gesangssolistin Eva Lüderitz ausklingen.

Die Veranstalter möchten mit dem Konzertevent die ehrenamtlichen Aktivitäten in der Hospizarbeit fördern. Die rund 50 teilnehmenden Musiker verzichten wieder auf eine Gage, so dass der Erlös in voller Höhe dem Hospizdienst zu Verfügung steht. Für Getränke in der Pause ist gesorgt. Einlass ist ab 19 Uhr.

Der Eintritt ist frei - um Spenden wird gebeten.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren: